Dateneingabe per Formular

Base ermöglicht es Ihnen, Ihre Daten in einer Datenbank direkt mit LibreOffice zu bearbeiten.
Barbarossa
Beiträge: 25
Registriert: Do 26. Jan 2017, 12:14

Re: Dateneingabe per Formular

Beitrag von Barbarossa » Sa 6. Apr 2019, 13:50

Und bedenke: Sobald Du ein Geburtsdatum änderst (bei Dir z.B. von Rolf 1.3.60 zu 2.3.60) wird auch bei Ulrich aus dem 1.3.60 ein 2.3.60.
Genau das ist mir wichtig. Was ich vorhabe wäre zu komplex um es hier darzustellen. Ich möchte auch vorher klären, ob es machbar ist. Daher habe ich als Beispiel eine 1:n Beziehung gewählt, und Name-Geburtstag bietet sich an. Mit m:n Beziehungen wäre es komplizierter.
Man stelle sich vor, ich hätte 1990 eine Datenbank mit tausenden Namen angelegt und jedem Namen eine Postleitzahl zugeordnet. Die Anzahl der verwendeten Postleitzahlen sei relativ klein. Nun wurde 1993 das Postleitzahlen-System geändert. Es wäre eine Strafarbeit diese Datenbank zu aktualisieren wenn sie nicht mit Relationen gemacht wäre.
Es ist der Vorteil einer relationalen Datenbank, dass solch eine Änderung dann einfach ist.
Ein weiteres Beispiel wäre allgemein, dass ich weiß, eine Zuordnung ist vielen Objekten immer gleich. Ich weiß aber noch nicht was diesen Objekten zugeordnet wird, aber ich weiß, dass es in absehbarer Zeit bekannt sein wird.
Sollte ich auf die Vorteile einer relationalen Datenbank verzichten, so könnte ich es gleich mit Tabellenkalkulation machen. Für einen neuen Datensatz sucht man sich eine ähnliche Zeile, kopiert diese und ändert nur die entsprechenden Einträge.

RobertG
Beiträge: 1906
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:37
Kontaktdaten:

Re: Dateneingabe per Formular

Beitrag von RobertG » Sa 6. Apr 2019, 17:53

Hallo Barbarossa,

warum Du dann so ein merkwürdiges Beispiel mit Geburtsdaten wählst ist mir nicht einleuchtend. Bei dem Beispiel mit den Postleitzahlen ist das schon klarer, auch wenn es natürlich in sofern hinkt, als die Bezirke auch neu gefasst wurden. Aber grundsätzlich gilt da: Du musst zuerst die Postleitzahlen haben und kannst sie dann den Personen zuordnen. Bei Deiner Tabelleneingabe hingegen versuchst Du das umgekehrt: Du willst zu jeder Person eine Postleitzahl zuordnen, unabhängig davon, ob sie schon vorhanden ist oder neu eingegeben werden muss. Und genau das funktioniert (ohne Makros) nicht.

Lösung 1 hast Du verworfen: Postleitzahlen im Hauptformular, Personen im Unterformular. Damit wäre ein nachschlagen in alten Postleitzahlen ebenso möglich wie eine Eingabe von neuen Postleitzahlen.
Lösung 2 wäre ein Formular mit Namen und der Auswahl von Postleitzahlen über Listenfeldern. Das setzt voraus, dass die Postleitzahlen von vornherein existieren.

Du suchst hingegen so etwas, das die Auswahl bestehender Postleitzahlen und die Eingabe neuer Postleitzahlen gleichzeitig ermöglicht. Es sollen also gegebenenfalls neue Postleitzahlen in die eine Tabelle geschrieben werden und dann der Primärschlüssel dafür ausgelesen und an die andere Tabelle weitergegeben werden. Das geht mit der Standardausrüstung von Base nicht. Schau Dir dazu im Handbuch im Makrokapitel das Kapitel "Kombinationsfelder als Listenfelder mit Eingabemöglichkeit" an.

Gruß

Robert

Barbarossa
Beiträge: 25
Registriert: Do 26. Jan 2017, 12:14

Re: Dateneingabe per Formular

Beitrag von Barbarossa » Sa 6. Apr 2019, 18:01

Danke für die Antwort!

Das habe ich mir schon gedacht, dass es mit Makros gehen könnte. Von Makros habe ich keine Ahnung. Ich werde es nachholen. Früher hatte ich mit access Datenbanken für meinen Arbeitgeber erstellt. Damit ging es. Ich möchte aber mit Mikrosaft nichts mehr zu tun haben.

Antworten