Zugriff auf JDBC-Datenbank - wie ?

Base ermöglicht es Ihnen, Ihre Daten in einer Datenbank direkt mit LibreOffice zu bearbeiten.
Antworten
palinkas
Beiträge: 5
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 08:24

Zugriff auf JDBC-Datenbank - wie ?

Beitrag von palinkas » Mo 18. Apr 2011, 08:30

Ich möchte gerne (unter Ubuntu) auf eine bestehende JDBC-Datenbank zugreifen. Der Verbindungstest zu der ".h2.db" funktionert nach erfolgreichen Hinzufügen des 'Classpath' auch fehlerfrei, zumindest sagt das die Meldung. Allerdings wird im letzten Schritt ('Fertigstellen') immer eine neue LibreOffice-Datenbank angelegt. Die dann natürlich leer ist :( Irgendwie nicht so ganz im Sinne des Erfinders ?

gogo
Beiträge: 890
Registriert: Sa 5. Feb 2011, 19:07

Re: Zugriff auf JDBC-Datenbank - wie ?

Beitrag von gogo » Mo 18. Apr 2011, 11:34

Was passiert, wenn Du diese neue Datenbank mit Doppelklick öffnest?
g
2008 LucidL./MaverickM./WinXP LibreOffice 3.3.2 > 02/13 LinuxMint13/Xubuntu > 09/13 Debian Wheezy+LO3.5.4.2 > 01/15 Debian Jessie KDE+LO4.3.3.2/Mint17 openbox auf USB+LO4.2.8.2 > 03/16 ArchLin & LO5.1+ff > 02/18 Kubuntu

palinkas
Beiträge: 5
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 08:24

Re: Zugriff auf JDBC-Datenbank - wie ?

Beitrag von palinkas » Mo 18. Apr 2011, 14:04

das habe ich noch nicht versucht ... wird heute abend nachgeholt und das Ergebnis nachgereicht

Wenn ich "Datenbank bearbeite" ankreuzt hatte hat sich das Fenster geöffnet in der man üblicherweise Tabellen definiert und da war keine einzige Tabellen vordefiniert. Der Berichteassistent hat dann natürlich auch keine Felder gefunden. Gleiches wenn man in LibreWriter/LibreCalc per F4 die angemeldete Datenbank versucht zu öffnen: keine Tabellen, keine Abfragen vorhanden.

gogo
Beiträge: 890
Registriert: Sa 5. Feb 2011, 19:07

Re: Zugriff auf JDBC-Datenbank - wie ?

Beitrag von gogo » Mo 18. Apr 2011, 14:52

hab' keine Erfahrung mit H2 Datenbanken, allerdings kannst Du wenn Du die *.odb offen hast unter Bearbeiten/Datenbank/Verbindungsart... die aktuelle Verbindung nochmal bearbeiten. Sollte die Verbindung ok sein dann ist's ein Rechteproblem oder ein Treiberproblem. So weit ich weiss gibt es Treiber die beim Zugriff auf Server den Zugriff auf den Datenbanknamen einschränken ...
g
2008 LucidL./MaverickM./WinXP LibreOffice 3.3.2 > 02/13 LinuxMint13/Xubuntu > 09/13 Debian Wheezy+LO3.5.4.2 > 01/15 Debian Jessie KDE+LO4.3.3.2/Mint17 openbox auf USB+LO4.2.8.2 > 03/16 ArchLin & LO5.1+ff > 02/18 Kubuntu

palinkas
Beiträge: 5
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 08:24

Re: Zugriff auf JDBC-Datenbank - wie ?

Beitrag von palinkas » Fr 22. Apr 2011, 19:52

Habe jetzt alles durchprobiert und jeder Verbindungstest wird als erfolgreich bestätigt. Und da ganz offensichtlich die Nutzung der h2-Datenbank mit OpenOffice möglich war/ist (siehe http://www.jverein.de/openofficeh2.php muss der Hase noch in einem anderen Pfeffer liegen ... Vermute bzw. hoffe auf ein Problem mit der verwendeten Version von LibreOffice (LibreOffice 3.3.2 OOO330m19 (Build:202) tag libreoffice-3.3.2.2, Ubuntu package 1:3.3.2-1ubuntu4) und/oder des Betriebssystems. Ubuntu 11.04 ist ja noch Beta. Das Problem sollte dann in wenigen Tagen gelöst sein !

gebi101
Beiträge: 2
Registriert: Di 5. Jul 2011, 17:17

Re: Zugriff auf JDBC-Datenbank - wie ?

Beitrag von gebi101 » Di 5. Jul 2011, 17:31

kannst Du mir helfen? danke

Ich möchte LibreOffice LO mit meiner MySQL Datenbank verbinden. Die Treiberkassen werden aber nicht gefunden. Standartmäßig ist com.mysql.jdbc.Driver eingetragen bei dem Feld "MYSQL JDBC Treiberklassen". Der Test läuft schief. Der Download von mysql-connector-java-5.1.16-bin hat "noch" nichts gebracht. Ich weiß schlichtweg nicht was ich tun soll. Den Pfad zum Ordner des Connectors hab ich natürlich in "extra/Java/Classpath eingetragen. Immer die Fehlermeldung "com.mysql.jdbc.Driver können nicht geladen werden"
Was tun?

pmoegenb
Beiträge: 1988
Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:05

Re: Zugriff auf JDBC-Datenbank - wie ?

Beitrag von pmoegenb » Mi 6. Jul 2011, 08:45

gebi101 hat geschrieben:kannst Du mir helfen? danke

Ich möchte LibreOffice LO mit meiner MySQL Datenbank verbinden. Die Treiberkassen werden aber nicht gefunden. Standartmäßig ist com.mysql.jdbc.Driver eingetragen bei dem Feld "MYSQL JDBC Treiberklassen". Der Test läuft schief. Der Download von mysql-connector-java-5.1.16-bin hat "noch" nichts gebracht. Ich weiß schlichtweg nicht was ich tun soll. Den Pfad zum Ordner des Connectors hab ich natürlich in "extra/Java/Classpath eingetragen. Immer die Fehlermeldung "com.mysql.jdbc.Driver können nicht geladen werden"
Was tun?
Siehe http://www.pug.org/mediawiki/index.php/ ... %28JDBC%29
Gruß

Peter
--------------------------------------------------------------------------
Windows 7 Prof. 64-bit SP1, LibreOffice 4.3.6 und AOO 4.1.1

Antworten