Übernahme eines Excel Makros: wie?

Alles zur Programmierung im LibreOffice.
mikele
Beiträge: 745
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:51

Re: Übernahme eines Excel Makros: wie?

Beitrag von mikele » Mi 11. Apr 2018, 11:09

Hallo,
irgendeine Idee, wieso?
... weil
1) beim Kopieren die Zeilenhöhe nicht mit kopiert wird.
2) beim Löschen von Zeilen leere Standardzeilen eingefügt werden.
Gruß,
mikele



mikele
Beiträge: 745
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:51

Re: Übernahme eines Excel Makros: wie?

Beitrag von mikele » Mi 11. Apr 2018, 11:15

Hallo,
um das ganze zu vermeiden, funktioniert folgendes:
a) Alle zeilen im Tabellenblatt "Bestellung" auf die gewünschte Höhe setzen.
b) Eine Makrozeile wie folgt ändern:

Code: Alles auswählen

for i=obereiche.count-2 to 0 step -1
Gruß,
mikele

Shervane
Beiträge: 10
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 00:02

Re: Übernahme eines Excel Makros: wie?

Beitrag von Shervane » Mi 11. Apr 2018, 19:03

Thx, aber wieso passiert die Stauchung erst ab Zeile 11?

Tested
1 - sind sie ja schon
2 - ich seh keine Änderung^

Nachtrag
Ah ja, irgendwarum wurde die Zeilenhöhe beim Kopierem ab Johannisbeere auf Blatt Bestellung schon gestaucht.
Jetzt klappt es - dafür funzt der automatische Zeilenumbruch nicht --- :evil:
Bei Excel wurde beim Umbruch die Zeile höher; hier erscheint ein Pfeil. Wie geht das nun wieder?

DavidG
Beiträge: 38
Registriert: Do 22. Mär 2018, 21:41

Re: Übernahme eines Excel Makros: wie?

Beitrag von DavidG » Mi 11. Apr 2018, 21:25

Hallo,
Shervane hat geschrieben:Wie geht das nun wieder?
Viele Wege führen nach Ouagadougou! :D

Damit die Zellformatierungen erhalten bleiben, habe ich mir erlaubt mikele‘s Makro etwas umzuschreiben.

Ggf. gibt es eine elegantere Lösung, naja, ich habe mich für diese entschieden.

Was macht das Makro?
Zunächst die üblichen Referenzierungen auf das aktive Dokument und die Tabellen.
Danach:
Eine String-Variable für das erste Tabellenblatt, bzw. die gesamte Artikelliste (Muster).
Die zweite String-Variable steht für das zweite Tabellenblatt „Bestellung“
Ich habe diese angelegt, damit nicht der gesamte Code umgeschrieben werden muss, für den Fall, dass sich die Blattnamen mal ändern sollten.

Dann folgt eine Abfrage, ob die Tabelle sSheet2, bzw. Tabellen „Bestellung“ existiert, wenn ja soll diese gelöscht werden.

Folgend wird die Tabelle „Muster“ komplett kopiert (inklusive aller Formatierungen), eingefügt und es wird ihr der Name „Bestellung“ zugewiesen.

Jetzt folgt mikele‘s Code mit dem die Spalte „A“ auf Leerzellen untersucht wird und die betreffenden Zeilen löscht.
einkaufsliste_neues Makro.ods
(42.68 KiB) 5-mal heruntergeladen
Freue mich auf die Rüclmeldung.

Gruß
David
___________________
WIN 10 PRO
LO 5.2.6.2

mikele
Beiträge: 745
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:51

Re: Übernahme eines Excel Makros: wie?

Beitrag von mikele » Do 12. Apr 2018, 10:08

Hallo,
man kann per Makro sicher alles mögliche machen. Bevor es jedoch ausufert, welche Funktionalitäten/Formatierungen gewünscht sind, bleibt für mich die Frage, was das eigentliche Ziel ist.
Soweit ich es mit aktuell zusammenreime, möchtest du die Bestellvorlage (Muster) ausfüllen und anschließend die Spalten A-D auf ein neues Tabellenblatt kopiert haben, wobei Zeilen ohne Bestellmenge (Zelle A leer) gelöscht sind.
Was aber dann? Wenn es "nur" darum gehen sollte, die bearbeitete Bestellvorlage einmalig auszudrucken, wäre es komplett ohne Makro und dgl. per Druckbereich und Autofilter ohne Aufwand lösbar.
Also konkret: Wo soll die Reise hingehen?
Gruß,
mikele

Shervane
Beiträge: 10
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 00:02

Re: Übernahme eines Excel Makros: wie?

Beitrag von Shervane » Do 12. Apr 2018, 17:57

Äh, genau dahin?
Das geht ohne Makro? Aber wohl nur in LO, für Excel wurde sich damals auf die Makroseite gestürzt.

Davon mal abgesehen; wenn sich die Zeile nicht umbricht wie in Excel, also daß die Zeile automatisch höher wird, dann fehlt im Druck dann ja wohl was ... ich finde aber nichts, wo ich statt die sinnfreien Pfeile eine voll sichtbare Zelle einstellen kann.

mikele
Beiträge: 745
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:51

Re: Übernahme eines Excel Makros: wie?

Beitrag von mikele » Do 12. Apr 2018, 18:45

Hallo,
so mal als Schnellschuss habe ich eine neue Datei erstellt und die Texte des Musters übernommen (ohne Formatierungen, damit ich den Excel-Ballast loswerde). Die einzelnen Zellen wirst du also noch nach deinen Wünschen formatieren (fett, farbig etc.)
Den Bereich A3:E501 habe ich als Druckbereich formatiert und mit einem Autofilter versehen. Klickst du auf das kleine kleine Dreieck in A3 und wählst die Option "Nicht leer" so werden alle Zeilen ausgeblendet, wo die Spalte A leer ist. Nun kannst du den Zettel ausdrucken (ich habe mal in der Fußzeile das Datum und die Seitenzahl angegeben).
Dateianhänge
einkaufsliste_einfach.ods
(35.7 KiB) 4-mal heruntergeladen
Gruß,
mikele

Shervane
Beiträge: 10
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 00:02

Re: Übernahme eines Excel Makros: wie?

Beitrag von Shervane » Sa 14. Apr 2018, 19:02

Hallo, danke, so sollte es sein.

Aber zum Verständnis: dann ist es so, daß LO und Excel Unterschiede machen im Zeilenumbruch, Makros sowieso und, ja...

Nur, damit ich das nächste Mal nicht wieder dumm da stehe; was ist dann am hiesigen Zeilenumbruch einzustellen, damit die Zeile höher wird, denn sowas habe ich öfter anzulegen. :?:

mikele
Beiträge: 745
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:51

Re: Übernahme eines Excel Makros: wie?

Beitrag von mikele » Mo 16. Apr 2018, 11:59

Hallo,
an sich ist nur bei der Formatierung der Zelle, unter der Rubrik Ausrichtung, die Option "Automatischer Zeilenumbruch" zu aktivieren. Dann wird automatisch bei einer Eingabe auch die Zeilenhöhe angepasst.
Wenn dieser Automatismus mal versagt, dann kann man es über Format -> Zeile -> Optimale Höhe wieder gerade biegen.
Gruß,
mikele



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast