Seite 1 von 1

Datumsformat, Serienbrief

Verfasst: Do 15. Nov 2018, 08:56
von elcol
Hallo, zu sql-Datenbanken gibt es zwar mehrere Einträge, werde jedoch nicht schlauer.
Das aus einer Calc-Datenbank importierte Datum innerhalb eines Serienbriefes aber auch in Dokumenten wird immer nur 6-stellig dargestellt.
Die Formatauswahl für das Feld ist 8 stellig. Auch wenn ich das Datum in der Tabelle 8 stellig formatiere ist es in der Vorlage des Writers nur 6 stellig.
Liegt es an der Portableversion 6.0 die ich benutze?

Re: Datumsformat, Serienbrief

Verfasst: Do 15. Nov 2018, 09:52
von Pit Zyclade
Wie ist das Feld in der calc-Datei gefüllt? mit Datum?
Normalerweise nimmt man ja das tägliche Datum und nicht aus der calc-Datei. Wenn ich auf das Datumsfeld in der Serienbriefvorlage klicke, erhalte ich folgende Auswahl:
Serienbrief-Datumsformat.jpg
Serienbrief-Datumsformat.jpg (79.7 KiB) 763 mal betrachtet
Das 8-stellige Datum benötigt übrigens rein rechnerisch 10 Stellen, weil die Punkte auch was benötigen.
Das der beobachtete Fehler an der portable Version liegen soll, kann ich mir nicht vorstellen, habe aber keine solche Installation.

Re: Datumsformat, Serienbrief

Verfasst: Do 15. Nov 2018, 10:41
von nikki
Hallo,
elcol hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 08:56
Das aus einer Calc-Datenbank importierte Datum innerhalb eines Serienbriefes aber auch in Dokumenten wird immer nur 6-stellig dargestellt.
Die Formatauswahl für das Feld ist 8 stellig. Auch wenn ich das Datum in der Tabelle 8 stellig formatiere ist es in der Vorlage des Writers nur 6 stellig.
das Feld muss im Dokument formatiert werden und nicht in der Datenquelle. Durch einen doppelten linken Mausklick gelangst Du zum Fenster Feldbefehle bearbeiten (siehe Screenshot von Pit). Dort kannst Du das Format für das Seriendruckfeld festlegen.
elcol hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 08:56
Liegt es an der Portableversion 6.0 die ich benutze?
Das ist eine Entwicklungsreihe. Die Programmversion kannst Du über die Menüoption Hilfe - Über LibreOffice ablesen.

Re: Datumsformat, Serienbrief

Verfasst: Do 15. Nov 2018, 14:46
von elcol
Vielen Dank Nikki, und Pit Zyclade, natürlich habe ich das Format als Erstes im Dok auf 8 stellig gestellt-so wie dargestellt. Das hilft jedoch nicht. Das mit dem 8 stelligen Format in der Tabelle war nur ein weiterer verzweifelter Versuch. Aber vielleicht warte ich auf meinen neuen Computer. Der bekommt dann das "volle Linux". Ich brauche nicht nur das aktuelle Datum, sondern auch "verfasst, verdendet, bestätigt..." als Datum. und in meinen Dokumenten sieht 8 stellig einfach besser aus.
Übrigens besteht das Problem manchmal auch in MS Word. Nur kann man da einen sog. Schalter hinzufügen.

Re: Datumsformat, Serienbrief

Verfasst: Do 15. Nov 2018, 17:20
von Pit Zyclade
elcol hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 14:46
... natürlich habe ich das Format als Erstes im Dok auf 8 stellig gestellt-so wie dargestellt. Das hilft jedoch nicht.
Nochmalige Frage: In welchem Dok ? In dem Serienbriefendprodukt? Das wäre falsch. In dem Dok, mit dem der Serienbrief erzeugt wird wäre richtig.
Das mit dem 8 stelligen Format in der Tabelle war nur ein weiterer verzweifelter Versuch. Aber vielleicht warte ich auf meinen neuen Computer. Der bekommt dann das "volle Linux". Ich brauche nicht nur das aktuelle Datum, sondern auch "verfasst, verdendet, bestätigt..." als Datum. und in meinen Dokumenten sieht 8 stellig einfach besser aus.
.
Da es kein 6stelliges Datum gibt, meinst Du unter 8stellig das 10stellige?!
Und wieso glaubst Du, dass das am Compi liegt? Der wandelt doch das Datum nicht um. Hasst Du eventuell im Dokument die Sprache nicht festgelegt?
Übrigens besteht das Problem manchmal auch in MS Word. Nur kann man da einen sog. Schalter hinzufügen.
Du druckst doch bitteschön keine .odt's unter Word ? Und Du diskutierst doch bitteschön hier nicht über word-Dateien, die Du mit AOO/LO ausdruckst?

Re: Datumsformat, Serienbrief

Verfasst: Fr 16. Nov 2018, 15:02
von elcol
Es geht um mehrere *.ott, die ich datensatzweise (je nach Auswahl) in eine *odt umwandle.
Beim Datumserkennungsmuster steht: D.M.Y;D.M. Muss ich dort YYYY eintragen?
und nein, ich bearbeite keine LO-Files in Word. Ich meinte in Word ist das Datum auch hin und wieder falsch-deshalb der Schalter-aber egal, wir sind ja bei LO.

Re: Datumsformat, Serienbrief

Verfasst: Fr 16. Nov 2018, 15:26
von elcol
Also nochmal: Verwende eine *.ods in calc als Datenbank. Dort sind Datumsspalten im Format DD.MM.YYYY und DD.MM.YY
Beide werden in einem Serienbrief verwendet. Dort ist im Feld DD.MM.YYYY mit dem Beispiel "Benutzerdefiniert" 31.12.1999 festgesetzt.
Die Ansicht im Serienbrief ist immer DD.MM.YY egal was ich für ein Format im feld festlege.

Re: Datumsformat, Serienbrief

Verfasst: Fr 16. Nov 2018, 17:47
von Pit Zyclade
Ohne Änderung des Formats wird als Ergebnis im Output (Serienbrief) immer die System-Einstellung (!) des Datums genommen.
Deshalb muß man in der Serienbriefquelldatei (=Serienbriefvorlage von mir vorher bezeichnet) das Format ändern:
Serienbriefquelldatei mit mehren Datumsformaten.jpg
Serienbriefquelldatei mit mehren Datumsformaten.jpg (101.91 KiB) 730 mal betrachtet
Dazu muß man unter Format von "Aus Datenbank" auf "benutzerdefiniert" umschalten und dann das gewünschte Format einstellen und dann speichern, bevor man den Serienbrief generiert..
Wird in der calc-Datei eine Datums-Formatierung vorgenommen, so wirkt sich diese nicht aus, es sei denn man wählt dort @-Kürzel als Text. In diesem Fall sieht man aber bereits in dieser calc-Datei nur eine Zahl, die nicht an Datum erinnert. Diese wird dann auch als Text in den Serienbriefoutput übernommen, egal wie man versucht das Format als Datum in der Serienbriefquelldatei zu definieren.