Warum gibt es noch immer kein Libreemail?

Allgemeine Gespräche rund um LibreOffice
Antworten
office24
Beiträge: 2
Registriert: Do 10. Mär 2016, 12:45

Warum gibt es noch immer kein Libreemail?

Beitrag von office24 » Do 10. Mär 2016, 12:59

Libre-email könnte genauso übersichtlich sein wie Outlook express. Es gibt tatsächlich bis heute noch kein Email Programm dass an OE herankommt. In allen Programmen wird irgendwelcher Schnikschnak eingebaut den keiner braucht..



gogo
Beiträge: 811
Registriert: Sa 5. Feb 2011, 19:07

Re: Warum gibt es noch immer kein Libreemail?

Beitrag von gogo » Do 10. Mär 2016, 14:55

zur Info

https://wiki.documentfoundation.org/Ide ... ibreOffice

Thunderbird "sucht" ja schon seit Jahren einen Platz zum Landen.

:offtopic:
Was Du aber vermutlich suchst, ist ein PIM + Dokumentenmanagementsystem. Das findest Du evtl. verankert in einer Desptopumgebeung (z.B. Kontact in KDE oder Evolution) die aber allesamt keine "Renner" sind - der Grund ist mE einfach: das Thema ist zu komplex => es werden nur komplexe Lösungen erstellt => die sind für die breite Masse unbedienbar => das Projekt hat keinen Response => es bleibt bei der komplexen Lösung für Einzelanwender.
Weiters: Mailboxen wurden nicht zur Dokumentenarchivierung geschaffen, sondern eben als Mailboxen ;)

Thunderbird+Lightning kann ich Dir da wärmstens empfehlen - nutze ich seit jahrzehnten und läuft wirklich megastabil.
g
2008 LucidL./MaverickM./WinXP LibreOffice 3.3.2 > 02/13 LinuxMint13/Xubuntu > 09/13 Debian Wheezy+LO3.5.4.2 > 01/15 Debian Jessie KDE+LO4.3.3.2/Mint17 openbox auf USB+LO4.2.8.2 > 03/16 ArchLin & LO5.1+ff

office24
Beiträge: 2
Registriert: Do 10. Mär 2016, 12:45

Re: Warum gibt es noch immer kein Libreemail?

Beitrag von office24 » Do 10. Mär 2016, 17:58

Hatte gerade TB version 38 vor einer Woche, das reicht fürs ganze Leben. Man muss sich das mal vorstellen, 38 Versionen und das Programm hat keine wesentlichen Änderungen erfahren und läuft nach diversen Plugins noch immer nicht stabil. Immer wenn man darin herumklickt hat man das Gefühl man benutzt ein Kinderprogramm.

Pit Zyclade
Beiträge: 1351
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 16:59

Re: Warum gibt es noch immer kein Libreemail?

Beitrag von Pit Zyclade » Fr 11. Mär 2016, 18:52

nikki hat geschrieben:
office24 hat geschrieben:Hatte gerade TB version 38 vor einer Woche, das reicht fürs ganze Leben.

Fängst Du immer mit veralteten Versionen an ? Aktuell ist die Version 45.
Bist Du sicher? Ich habe 38.6.0 und das soll seit Febr.2016 aktuell sein.

Mein TB unter Win 7 läuft absolut stabil. Gut, es kann in anderen Umgebungen anders sein...
LO 6.1.3.2 (x64) / AOO 4.1.5 / Windows 7 prof. 64bit
Problem gelöst? Dann bitte im Betreff der ersten Nachricht [gelöst] voranstellen.

Drachen
Beiträge: 127
Registriert: So 1. Mai 2011, 18:56

Re: Warum gibt es noch immer kein Libreemail?

Beitrag von Drachen » Sa 12. Mär 2016, 10:45

office24 hat geschrieben:Immer wenn man darin herumklickt hat man das Gefühl man benutzt ein Kinderprogramm.
Das klingt nach Outlook Express - Microsoft weiß schon, wieso OE eingestampft wurde :-)
nikki hat geschrieben:Mit den entsprechenden Plugins kann Thunderbird auch mit dem großen Outlook mithalten.
Ich nutze beide Programme seit sehr vielen Jahren (und habe wie wohl 99,x% der Anwender bei beiden noch lange nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft). Aus dieser Erfahrung heraus halte ich die Aussage für sehr gewagt und bei näherer Betrachtung unhaltbar. Beide Programme folgen verschiedenen Konzepten, beide haben ihre Vorzüge und Nachteile, wobei Outlook ohnehin erst in Zusammenarbeit mit einem Exchangeserver so richtig auftrumpfen kann.

Aber zurück zum Thema: "Warum gibt es noch immer kein Libreemail?"
Kurze und prägnante Antwort: Wozu?!

Ausführlicher: Wozu noch einen weiteren Mailclient, der das Rad auch nicht neu erfinden wird und letztlich auch Entwicklerkapazitäten splitten und binden wird? Ich würde es ja verstehen, wenn man einen der zahlreichen vorhandenen Clients per Themes oder Skins optisch an LO (bzw. AOO) anpassen würde, aber so lange bei beiden "Partnern" die standardisierten Schnittstellen sauber implementiert sind, sollte LO eigentlich reibungslos mit dem schon installierten und vom Anwender bevorzugten MUA zusammen arbeiten und der erfahrene Anwender von Thunderbird, Windows Mail, Outlook, KMail, Apple Mail, The Bat, Pegasus Mail oder was auch immer muss sich nicht extra wegen/für LO umstellen.

Zudem ist ja Outlook ohnehin kein Grundbestandteil von MS Office, daher weiß ich nicht, wieso dieses in der ausdrücklich an Heimanwender adressierten Officesuite "MS Office Home & Student" nicht enthaltene Programm so beharrlich in Vergleiche zwischen MSO und LO/AOO einbezogen wird. Da wäre ja MS OneNote relevanter und dazu habe ich seltsamerweise noch keine Forderungen gelesen, dass LO/AOO ebenfalls ein Äquivalent entwickeln und liefern sollten.

Sollte eine relevante Mehrheit nach einem LO-Mailprogramm fragen, wird TDF wahrscheinlich eins einbauen, aber bisher ist so ein Bedarf offenbar nicht gegeben, weil die Anwender bereits mit ihrem vorhandenen Mailclient mehr oder weniger zufrieden sind.

MfG
Drachen

gogo
Beiträge: 811
Registriert: Sa 5. Feb 2011, 19:07

Re: Warum gibt es noch immer kein Libreemail?

Beitrag von gogo » So 13. Mär 2016, 19:41

office24 hat geschrieben:Hatte gerade TB version 38 vor einer Woche, das reicht fürs ganze Leben. Man muss sich das mal vorstellen, 38 Versionen und das Programm hat keine wesentlichen Änderungen erfahren und läuft nach diversen Plugins noch immer nicht stabil. Immer wenn man darin herumklickt hat man das Gefühl man benutzt ein Kinderprogramm.
DNFTT
g
2008 LucidL./MaverickM./WinXP LibreOffice 3.3.2 > 02/13 LinuxMint13/Xubuntu > 09/13 Debian Wheezy+LO3.5.4.2 > 01/15 Debian Jessie KDE+LO4.3.3.2/Mint17 openbox auf USB+LO4.2.8.2 > 03/16 ArchLin & LO5.1+ff



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast