KEINE WERBEANZEIGEN FÜR REGISTRIERTE USER



❤ Das LibreOffice Forum ❤
❤ braucht JETZT Ihre Hilfe! ❤



  🌹 DANKE FÜR JEDE SPENDE! 🌹




[gelöst] Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

WRITER hat alles, was Sie von einer modernen, voll ausgestatteten Textverarbeitung erwarten.
Benutzeravatar
Anodos
Beiträge: 45
Registriert: Di 12. Apr 2016, 11:15
Wohnort: Odenwald

[gelöst] Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

Beitrag von Anodos » Mo 21. Nov 2022, 10:37

Hallo Leute,

ich verwende bei Dokumenten gerne zwei verschiedene Schriften nebeneinander: Eine Serifenschrift für den eigentlichen Text und eine serifenlose (sowie ein Punkt kleinere) Schrift für Zitate.

Das ergibt allerdings ein Problem mit der Darstellung der Fußnotenanker bzw. mit der gleichnamigen Zeichenvorlage. In letztgenannter kann ich entweder nur die Schrifteinstellungen für den Haupttext oder nur die Schrifteinstellungen für die Zitate einstellen. Entscheide ich mich z. B. für die Schrifteinstellungen für den Haupttext, dann sieht der Fußnotenanker irritierend bei den Zitaten aus.

Ich könnte natürlich in den Einstellungen für Fuß-/Endnoten für den Textbereich die Zeichenvorlage „Keine Zeichenvorlage“ auswählen (bzw. eine zuvor erstellte Kopie derselben – z. B. „Keine Z.“ –, da „Keine Zeichenvorlage“ in den Einstellungen für den Textbereich nicht auftaucht) und in den Zeichenvorlagen zwei spezielle Zeichenvorlagen – z. B. „Fußnotenanker Haupttext“ und „Fußnotenanker Zitat“ – erstellen. Dann müßte ich aber jedem einzelnen Fußnotenanker die jeweilige Zeichenvorlage zuweisen, und das kann bei einer Anzahl von Fußnoten im dreistelligen Bereich ziemlich aufwendig sein (was häufig bei mir vorkommt).

So kam ich auf die Idee, in der Zeichenvorlage Fußnotenanker für die Schriftart „– Keine –“ einzugeben, in der Hoffnung, LO-Writer würde sich dann bei der Auszeichnung des Fußnotenankers an die Schrifteinstellungen der jeweiligen Absatzvorlage halten. Diese Hoffnung hat sich nicht erfüllt: In diesem Erklärvideo erfährt man dann auch, warum das so ist:
Die Attribute von Zeichenvorlagen werden vorrangig gegenüber den Attributen der Formatvorlagen [gemeint sind wohl die Absatzvorlagen] angewendet.       (6′ 03″– 6′ 11″)
Jedenfalls verwendet LO-Writer auf meinem System bei jedem Fußnotenanker dann (automatisch) die Schrift Verdana, vermutlich deshalb, weil die von LibreOffice mitgelieferte und voreingestellte Schrift Liberation Serif nach Installation von Writer von mir deinstalliert wurde. Doch egal ob Verdana oder Liberation Serif: Beide Schriften verwende ich nicht für den Haupttext und die Zitate, so daß dieses Ergebnis dann noch häßlicher ist bzw. als Lösung für mich ausfällt.

Hat jemand im Forum vielleicht eine Idee, wie man mein Fußnotenanker-Problem zufriedenstellend lösen könnte?

Grüße
Anodos
Zuletzt geändert von Anodos am Fr 25. Nov 2022, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
LibreOffice 7.3.7.2 (x64) unter Win 10 Pro (22H2)

Benutzeravatar
Anodos
Beiträge: 45
Registriert: Di 12. Apr 2016, 11:15
Wohnort: Odenwald

Re: Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

Beitrag von Anodos » Do 24. Nov 2022, 13:23

Hallo Leute,

auch wenn sich zu dem hier vorgestellten Problem vermutlich keine Lösung finden läßt, konnte ich diesem Forum sehr viele nützliche Anregungen entnehmen, die mir die Arbeit mit LO-Writer noch verständlicher und angenehmer gemacht haben.

Mir fiel auf, daß bei Fragen immer wieder mal auf dieses Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki verwiesen wird. Dessen (sehr gut aufbereitete) Inhalte als auch der Umstand, daß dieses Archiv nächstes Jahr im April endgültig geschlossen wird, haben mich dazu bewogen, daraus ein lesbares PDF zu erstellen, in welchem die ursprünglichen Links zu Sprungzielen innerhalb des PDFs umgewandelt wurden. Mit diesem PDF kann man das Archiv somit auch künftig (offline) nutzen.

Grüße
Anodos
LibreOffice 7.3.7.2 (x64) unter Win 10 Pro (22H2)

Benutzeravatar
miesepeter
Beiträge: 1545
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

Beitrag von miesepeter » Do 24. Nov 2022, 14:22

Anodos hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 13:23
bei Fragen immer wieder mal auf dieses Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki verwiesen wird. Dessen (sehr gut aufbereitete) Inhalte als auch der Umstand, daß dieses Archiv nächstes Jahr im April endgültig geschlossen wird, haben mich dazu bewogen, daraus ein lesbares PDF zu erstellen, in welchem die ursprünglichen Links zu Sprungzielen innerhalb des PDFs umgewandelt wurden.
Vielen Dank dafür!

Für dein ursprüngliches Problem (Schriften bei Fuß-/Endnoten) könnte ich dir nur empfehlen, es auch bei englischsprachigen Hilfeseiten zu versuchen, z.B.:
- https://forum.openoffice.org/en/forum/
- https://ask.libreoffice.org/c/english/5
Ciao

Benutzeravatar
Anodos
Beiträge: 45
Registriert: Di 12. Apr 2016, 11:15
Wohnort: Odenwald

Re: Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

Beitrag von Anodos » Do 24. Nov 2022, 19:58

Hallo Miesepeter,
miesepeter hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 14:22
Für dein ursprüngliches Problem (Schriften bei Fuß-/Endnoten) könnte ich dir nur empfehlen, es auch bei englischsprachigen Hilfeseiten zu versuchen, z.B.:
- https://forum.openoffice.org/en/forum/
- https://ask.libreoffice.org/c/english/5
Ciao
Das ist eine gute Idee. Vielen Dank. Meinst Du mit „versuchen“, dort einmal nachzusehen, ob jemand schon einmal ein ähnliches Problem dort geschildert hat, oder meinst Du, dort einmal mein Problem auf Englisch zu schildern?

In beiden „Foren“ habe ich schon nachgeschaut, nur bei Ask fand ich diesen Eintrag:

Das Problem ist ein ähnliches wie meins (Fußnotenanker sollen in Überschriften die Einstellungen der jeweiligen Absatzvorlage übernehmen), aber die dort vorgestellte Problemlösung hinsichtlich einer variablen Schriftgröße…
Do not click on any size, otherwise you’ll lose the automatic sizing
…funktioniert (zumindest bei mir) nicht, denn ein Leerlassen der Schriftgröße (so interpretiere ich „Do not click on any size“) bewirkt eine automatische Einstellung von 2 pt.

Merkwürdigerweise hat der Tip dem Fragensteller geholfen, und der dort angebotene Lösungsvorschlag ähnelt dem meiner Vorstellung (siehe #1), nur daß ich es nicht hinbekomme, meine Vorstellung (bzw. den Lösungsansatz bei Ask) in der Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ umzusetzen.

Gern würde ich mein Glück einmal im englischsprachigen Forum probieren. Ich möchte aber niemanden hier mit einem Crossposting vor den Kopf stoßen. Was meinst Du (oder auch andere)?

Grüße
Anodos
LibreOffice 7.3.7.2 (x64) unter Win 10 Pro (22H2)

Benutzeravatar
miesepeter
Beiträge: 1545
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

Beitrag von miesepeter » Fr 25. Nov 2022, 08:35

Anodos hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 19:58
Gern würde ich mein Glück einmal im englischsprachigen Forum probieren. Ich möchte aber niemanden hier mit einem Crossposting vor den Kopf stoßen. Was meinst Du (oder auch andere)?
Hallo,
Crosspostings sind meiner Meinung nach dann in Ordnung, wenn in allen betroffenen Foren ausdrücklich auf die entsprechenden Beiträge im jeweils anderen Forum hingewiesen und verlinkt wird.
https://de.openoffice.info/viewtopic.php?t=54568 hat geschrieben:Crossposting nicht erwünscht, aber toleriert
sog. Crossposting bzw. Multiposting (https://de.wikipedia.org/wiki/Multiposting#Multiposting) ist nicht gerne gesehen. Von demjenigen der es verwendet wird aber in jedem Fall erwartet das er das kenntlich macht, also einen LInk auf den jeweils anderen Post setzt, um zu verhindern das an der zweiten Stelle (also in einem anderen Forum) noch über die Lösung nachgedacht wird, wenn diese bereits hier geschrieben ist bzw. auch umgekehrt.
Erläuterungen zur Thematik siehe:
https://www.linux-tips-and-tricks.de/de ... ie-keiner/
Anodos hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 19:58
meinst Du, dort einmal mein Problem auf Englisch zu schildern?
Ja, das meine ich, auf jeden Fall! Es ist halt so, dass sich in den englischsprachigen Foren einige Spezialisten betätigen, die sowohl die Zeit als auch die Kenntnisse für die Lösung diffizilerer Probleme besitzen, wie z.B. auch der von dir verlinkte ajlittoz, das gilt entprechend für beide genannte Foren.

Noch was zu Fußnoten...
Das ist halt ein sehr schwieriges Feld, weil dort die üblichen Absatzformatvorlagen nicht gelten, wie du in den oberen Beiträgen schon dargestellt hast. Ich gebe zu, dass ich die obere Fragestellung ohne eine Art von optischer Hilfestellung (Screenshot) nicht ganz erfasst habe, geschweige denn einen Lösungsansatz sehe. :oops: Vergleiche hierzu die Diskussion auf der deutschen ask.libreoffice-Seite: Hängender Einzug in Fußnote in Blocksatz

- Ciao und danke für deine Ideen

Benutzeravatar
Anodos
Beiträge: 45
Registriert: Di 12. Apr 2016, 11:15
Wohnort: Odenwald

Re: Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

Beitrag von Anodos » Fr 25. Nov 2022, 13:58

Hallo Miesepeter,

ich habe die Lösung für mein Problem gefunden. Doch der Reihe nach, da meine Problembeschreibung „ohne eine Art von optischer Hilfestellung (Screenshot)“ wohl unzureichend war, weshalb ich diese zuerst nachhole.

Das Problem besteht darin, daß man sich in der Zeichenvorlage „Fußnote“ für nur eine Schrift und nur eine Schriftgröße entscheiden muß – wie z. B. hier:

Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ – herkömmlich.jpg
Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ – herkömmlich.jpg (339.81 KiB) 279 mal betrachtet

Habe ich aber in einem Dokument verschiedene Schriften (bzw. Schriftstile), dann sieht das z. B. so aus:

Beispiel 1 – Fußnoten falsch.png
Beispiel 1 – Fußnoten falsch.png (827.76 KiB) 279 mal betrachtet

Erklärungen zu ➀: Die Überschrift 1 ist eine 15 pt große, sehr fette, serifenlose Überschrift, der Fußnotenanker (Minion Pro, 10 pt, Serife) ist dazu völlig unpassend.

➁ Die Überschrift 2 ist immer noch 12 pt groß und fett, der Fußnotenanker (Minion Pro, 10 pt, Serife) ist zwar nicht völlig unpassend, aber immer noch unpassend genug.

➂ Die Schrifteinstellungen von Haupttext und Fußnotenanker stimmen überein, so sollte es generell immer sein.

➃ Das Zitat wird durch eine serifenlose, 9 pt große Schrift gebildet, der Fußnotenanker (Minion Pro, 10 pt, Serife) ist durch diese Unterschiede (vor allem serifenlos/Serife) wieder deutlicher unpassend.

Hier nun ein Beispiel, wie es richtig aussehen sollte:

Beispiel 2 – Fußnoten richtig – S. 26.png
Beispiel 2 – Fußnoten richtig – S. 26.png (800.23 KiB) 279 mal betrachtet

Die Lösung: Aufgrund des Ansatzes von ajlittoz bei Ask, und dem Umstand, daß dieser Ansatz auch geholfen hat, kam ich auf die Idee, daß mein bisheriger Ansatz, nämlich an der existierenden Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ herumzudoktern, falsch sein könnte. Vielmehr müßte ich eine neue Zeichenvorlage so erstellen, daß ausschließlich „Hochgestellt“ deren Eigenschaft wäre.

Und das machte ich so: Ich wähle im Formatvorlagenmanager (F 11) die Zeichenvorlage „Keine Zeichenvorlage“ mittels Rechtsklick aus und wähle „Neu…“. Dieser neuen Zeichenvorlage gebe ich z. B. den Namen „Fußnotenanchor“, ändere lediglich im Reiter „Position“ die Position auf „Hochgestellt“ und speichere diese Vorlage ab.

Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ – angepaßt.jpg
Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ – angepaßt.jpg (317.52 KiB) 279 mal betrachtet

In den Einstellungen Extras\Fuß-/Endnoten ändere ich den Textbereich von „Fußnotenanker“ zu „Fußnotenanchor“, und schon funktioniert alles wie gewünscht.

miesepeter hat geschrieben:
Fr 25. Nov 2022, 08:35
Hallo,
Crosspostings sind meiner Meinung nach dann in Ordnung, wenn in allen betroffenen Foren ausdrücklich auf die entsprechenden Beiträge im jeweils anderen Forum hingewiesen und verlinkt wird.
https://de.openoffice.info/viewtopic.php?t=54568 hat geschrieben:Crossposting nicht erwünscht, aber toleriert
sog. Crossposting bzw. Multiposting (https://de.wikipedia.org/wiki/Multiposting#Multiposting) ist nicht gerne gesehen. Von demjenigen der es verwendet wird aber in jedem Fall erwartet das er das kenntlich macht, also einen LInk auf den jeweils anderen Post setzt, um zu verhindern das an der zweiten Stelle (also in einem anderen Forum) noch über die Lösung nachgedacht wird, wenn diese bereits hier geschrieben ist bzw. auch umgekehrt.
Erläuterungen zur Thematik siehe:
https://www.linux-tips-and-tricks.de/de ... ie-keiner/
Anodos hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 19:58
meinst Du, dort einmal mein Problem auf Englisch zu schildern?
Ja, das meine ich, auf jeden Fall! Es ist halt so, dass sich in den englischsprachigen Foren einige Spezialisten betätigen, die sowohl die Zeit als auch die Kenntnisse für die Lösung diffizilerer Probleme besitzen, wie z.B. auch der von dir verlinkte ajlittoz, das gilt entprechend für beide genannte Foren.
Vielen Dank für Deine ebenfalls sehr nützlichen Hinweise, die mir hinsichtlich „Crossposting“ gut weiterhelfen.

Grüße (und ein schönes Wochenende)
Anodos
LibreOffice 7.3.7.2 (x64) unter Win 10 Pro (22H2)

Benutzeravatar
Anodos
Beiträge: 45
Registriert: Di 12. Apr 2016, 11:15
Wohnort: Odenwald

Re: [gelöst] Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

Beitrag von Anodos » Sa 26. Nov 2022, 12:15

miesepeter hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 14:22
Anodos hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 13:23
bei Fragen immer wieder mal auf dieses Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki verwiesen wird. Dessen (sehr gut aufbereitete) Inhalte als auch der Umstand, daß dieses Archiv nächstes Jahr im April endgültig geschlossen wird, haben mich dazu bewogen, daraus ein lesbares PDF zu erstellen, in welchem die ursprünglichen Links zu Sprungzielen innerhalb des PDFs umgewandelt wurden.
Vielen Dank dafür!
Mir fiel mittlerweile ein, daß ich vor ziemlich genau einem Jahr sämtliche Hilfsangebote der LibreOffice Document Foundation heruntergeladen, übersichtlich sortiert und zu einer zip-Datei geschnürt habe, die man hier herunterladen kann. Das Paket enthält auch das komplette Writer-Handbuch, das aus den (nur) einzeln vorhandenen Kapiteln zusammengefügt wurde.

Das komplette Buch „Erste Schritte“, das damals dem Paket nicht beilag, kann hier heruntergeladen werden.

Grüße
Anodos
LibreOffice 7.3.7.2 (x64) unter Win 10 Pro (22H2)

Benutzeravatar
miesepeter
Beiträge: 1545
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: [gelöst] Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

Beitrag von miesepeter » So 27. Nov 2022, 07:48

@Anodos
Nochmals danke für deine Unterstützung und vorgestellten Ideen. Ich schrieb dir dazu eine PN. - Ciao

Benutzeravatar
Anodos
Beiträge: 45
Registriert: Di 12. Apr 2016, 11:15
Wohnort: Odenwald

Re: [gelöst] Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

Beitrag von Anodos » Di 29. Nov 2022, 21:29

Die Logik der Organisation von Formatvorlagen in OpenOffice ist undurchdringlich schwer zu verstehen. Es gibt eine Logik – und ich spüre, daß sie viel reichhaltiger ist als das Opus Magnus von Mr. Gates.

Dieses Zitat eines OpenOffice-Nutzers im englischen OpenOffice Forum bringt die Problematik mit den Formatvorlagen schön auf den Punkt. Wenn auch die Logik der Organisation von Formatvorlagen in OpenOffice zwar nicht undurchdringlich schwer zu verstehen ist, so ist sie ohne Zweifel ganz sicher schwer zu verstehen. Und tatsächlich ist diese Logik reichhaltiger als ihr Pendant in Word bzw. im echten Sinne logisch, d. h. sämtliche Vorlagen bauen nach einem stringenten Muster aufeinander auf. Hat man dieses Muster zumindest vom Ansatz her aber erst einmal verstanden, so kann man sich Stück für Stück eigene Vorlagen erstellen, welche Dokumente erzeugen, die exakt den eigenen Vorstellungen entsprechen und kaum bis gar keine Überraschungen mehr in sich bergen.

Durch die Entdeckung der Lösung mit der Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ kam ich auf die Idee, einmal zu schauen, wie deren Einstellungen in der Standardvorlage von LibreOffice aussehen. Hier tun sich die ersten Schwierigkeiten auf, diese Vorlage überhaupt erst einmal ausfindig zu machen, manche im Netz behaupten sogar, eine solche (ähnlich wie Normal.dot bei Word) gäbe es nicht.

Doch es gibt sie: Sie nennt sich – Überraschung – Default.ott und befindet sich im Ordner C:\Program Files\LibreOffice\share\template\common\styles. Und als ich dort die Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ öffnete, entsprach diese – Überraschung Nr. 2 – exakt meiner selbst erstellten Zeichenvorlage „Fußnotenanchor“.

Als ich mir diese Vorlage näher anschaute, entdeckte ich, daß die darin enthaltenen Formatvorlagen in einer ganz bestimmten Weise aufeinander abgestimmt sind. Entscheidend ist, welche Formatvorlage auf welcher basiert. Ändert man ganz behutsam nur die notwendigen Einstellungen entsprechend der „Logik der Organisation von Formatvorlagen“ in der jeweiligen Vorlage, so bewirkt dies zweierlei: Erstens wird dadurch vermieden, daß sich manche Einstellungen ins Gehege kommen („beißen“), zweitens wirken diese Formatvorlagen „defensiv“, d. h. sollten bei einem Dokument noch die ein oder andere „harte“ Formatierung notwendig sein, wird diese problemlos von LO-Writer angenommen.

Diese Entdeckung brachte mich auf den Gedanken, mir von dieser Standardvorlage Default.ott aus zunächst ebenfalls aufeinander aufbauende „Zwischenvorlagen“ zu erstellen und am Schluß dann diejenigen, die ich in meinem Benutzerverzeichnis (C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\LibreOffice\4\user\template) ablege.

Ich nahm also die Standardvorlage und kopierte diese in einen separaten Ordner, der nichts mit LibreOffice zu tun hat und benannte sie um, z. B. in Default_7.3.7.2.ott.

Diese Datei „entschlackte“ ich, indem ich alle nicht benötigten Formatvorlagen verbarg und speicherte sie mit einem neuen Dateinamen (z. B. Default_7.3.7.2 – entschlackt) ab.

Von dieser Datei wiederum ausgehend erstellte ich eine weitere Vorlage, in der ich nun die Aufzählungs- und Nummerierungs-Absatzvorlagen konfigurierte, die stimmig mit den entsprechenden Listen- und Zeichenvorlagen sind, die ich ebenfalls entsprechend konfigurierte. Wenn ich alles richtig gemacht habe (bis jetzt sieht es so aus), dann ist es für künftige Vorlagen oder Dokumente egal, welche Schriften (bzw. Schriftgrößen) verwendet werden: Die Aufzählungs- und Nummerierungszeichen sowie die jeweiligen Einzüge sind immer gleich, aber die Aufzählungs- und Nummerierungszeichen passen sich in künftigen Vorlagen oder Dokumenten der jeweiligen Schriftgröße an.
Außerdem setzte ich die Absatzvorlage Textkörper auf die Standardeinstellungen der übergeordneten Absatzvorlage Standard zurück.¹
Diese Vorlage speicherte ich mit einem neuen Dateinamen (z. B. Default_7.3.7.2 – Basis) ab.

Von dieser Datei ausgehend erstellte ich (jetzt erst) meine speziellen Dokumentvorlagen wie z. B. „Delicious“, „Geschäftsbrief 1“, „BoD – 135-215“ etc.

Dies sieht zwar aufwendig aus (und ist es auch tatsächlich), aber es lohnt sich allemal, wenn man a) Vielschreiber ist oder b) wissenschaftliche Arbeiten an der Uni schreiben muß. Man kann diese Vorlagen (auch die Zwischenvorlage „Basis“) immer weiter anpassen (oder entdeckte Fehler ausmerzen). Hat man sich aber die Mühe gemacht, „saubere“ Basis- oder Erstvorlagen erstellt zu haben, wird die Mühe künftig immer geringer und der „Lohn“ immer größer: Nun kann man sich auf den eigentlichen Inhalt des Dokuments konzentrieren und bekommt (endlich) genau das Layout, das man sich vorgestellt hat.

¹) Dies funktioniert aber nur, wenn der Reiter Einzüge und Abstände geöffnet ist. – Will man eine andere Absatzvorlage mit mehreren (oder vielen) Einstellungen auf die „einstellungslose“ Standardvorlage zurücksetzen (sofern diese Vorlage auch auf der Standardvorlage basiert), und man weiß nicht, in welchen Reitern sich diese Einstellungen verbergen, dann klickt man einfach bei jedem Reiter (außer dem Reiter Verwalten) einfach Auf übergeordnete Vorlage zurücksetzen, und schon sind alle Einstellungen verschwunden.

Grüße
Anodos
LibreOffice 7.3.7.2 (x64) unter Win 10 Pro (22H2)

Benutzeravatar
miesepeter
Beiträge: 1545
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: [gelöst] Zwei Schriften im Dokument – Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ und Einstellungen für Fuß-/Endnoten beißen sich

Beitrag von miesepeter » Mi 30. Nov 2022, 09:32

Anodos hat geschrieben:
Di 29. Nov 2022, 21:29
Doch es gibt sie: Sie nennt sich – Überraschung – Default.ott und befindet sich im Ordner C:\Program Files\LibreOffice\share\template\common\styles. Und als ich dort die Zeichenvorlage „Fußnotenanker“ öffnete, entsprach diese – Überraschung Nr. 2 – exakt meiner selbst erstellten Zeichenvorlage „Fußnotenanchor“.
Über die Bedeutung der von dir gefundenen Default.ott wurde hier schon mehrmals diskutiert (suche im Forum unter dem Stichwort shellnew).
Die im weiteren von dir ausgeführten Gedankengänge sind stringent und bedenkenswert.
Anodos hat geschrieben:
Di 29. Nov 2022, 21:29
die Logik der Organisation von Formatvorlagen in OpenOffice (ist) zwar nicht undurchdringlich schwer zu verstehen ist, so ist sie ohne Zweifel ganz sicher schwer zu verstehen.
Man muss immer wieder darauf hinweisen, dass der Beruf Setzer/in ehemals ein Ausbildungsberuf von 3-3,5 Jahren war, der hohe Anforderungen an die Auszubildenden stellte, siehe dieses Dokument aus 2007 (Arbeitsagentur). Die Lernkurve für richtiges Anwenden einer Textverarbeitung ist eben steil und erfordert schon einiges an Durchhaltevermögen, was gleichermaßen auch für Word, Softmaker Office und andere gilt. Man ist halt schon froh, wenn man Schriftsätze erhält, bei denen eine Zentrierung nicht mit Leerzeichen oder Tabstopps bewirkt wurde...
- Ciao

Antworten