Makro für Grafikbearbeitung

WRITER hat alles, was Sie von einer modernen, voll ausgestatteten Textverarbeitung erwarten.
nikki
Beiträge: 690
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Makro für Grafikbearbeitung

Beitrag von nikki » Mo 16. Apr 2018, 13:10

rabab hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 12:37
Da das e-Porto Add-in nicht funktioniert, kaufe ich mir eine Internetmarke..
Verstehe ich nicht, die Deutsche Bundespost schreibt dazu:
Von der Deutschen Post wurden die folgenden Systeme getestet und für eine einwandfreie Funktionalität empfohlen:

1. Aktuelle LibreOffice Writer Version (ab Version 5.0) mit folgenden Betriebssystemen

MacOS 10.X
Microsoft Windows 7, 8, 8.1 oder 10
Linux

2. Eine mit LibreOffice kompatible JavaTM Runtime Version.
Die Optionen von E-Porto sehen nach der Installation bei LO 6.0.3 wie folgt aus:
2018-04-16 13_07_59-E-Porto - LibreOffice Writer.gif
2018-04-16 13_07_59-E-Porto - LibreOffice Writer.gif (6.79 KiB) 610 mal betrachtet
Gruß

------------------------------------------------------------------------------
Win.10 Prof. 64-bit, LO 6.0.7 (x64), LO 5.4.7 Portable, AOO 4.1.6



rabab
Beiträge: 17
Registriert: Di 4. Jan 2011, 18:34

Re: Makro für Grafikbearbeitung

Beitrag von rabab » Mo 16. Apr 2018, 13:14

Mein Problem ist, ich kann mich nicht anmelden. Es heißt immer, ich solle meine Systemzeit anpassen. Hab nen bisschen gegoogelt und heruasgefunden, das es wohl an der Java-Version liegt. Außerdem bin ich beim Suchen noch auf ganz andere Fehler gestoßen, so dass ich inzwischen gar nicht mehr scharf auf das AddIn bin. Und da die Post selbst mitteilt, das nicht mehr weiter zu entwickeln, werden die Fehler auch nicht mehr behoben werden :(

nikki
Beiträge: 690
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Makro für Grafikbearbeitung

Beitrag von nikki » Mo 16. Apr 2018, 13:37

rabab hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 13:14
Hab nen bisschen gegoogelt und heruasgefunden, das es wohl an der Java-Version liegt.
Das ist ein Problem bei vieler Anwender, nicht nur bei E-Porto:
  • LO 32-bit benötigt JRE 32-bit
  • LO 64-bit benötigt JRE 64-bit.
Gruß

------------------------------------------------------------------------------
Win.10 Prof. 64-bit, LO 6.0.7 (x64), LO 5.4.7 Portable, AOO 4.1.6

rabab
Beiträge: 17
Registriert: Di 4. Jan 2011, 18:34

Re: Makro für Grafikbearbeitung

Beitrag von rabab » Mo 16. Apr 2018, 13:41

Ich habe beide drauf.

DavidG
Beiträge: 129
Registriert: Do 22. Mär 2018, 21:41

Re: Makro für Grafikbearbeitung

Beitrag von DavidG » Mo 16. Apr 2018, 14:28

Hallo rabab,

bei der Installation des ePorto-AddIns wird auch eine Konfigurations-Datei
mit Pfadangaben angelegt. Diese wird aus dem Java-Code des AddIns heraus generiert.
Leider haben die Programmierer nicht berücksichtigt, dass es auch User gibt, welche
in ihrem User-Pfad Namen mit Umlauten haben: :evil:
z.B.
C:\Users\Jörg
Die Pfadangabe verweist auf eine Datenbank für ePorto.
Jetzt wird der Umlaut ö, usw. falsch in die Textdatei geschrieben und muss manuell berichtigt werden.
Dann muss LO neugestartet werden, damit die Config erneut eingelesen wird.
Weitere Fehler von ePorto sind nicht ausgeschlossen.
Ich habe die Post vor ca. 1/2Jahr informiert, aber ausser der Meldung,
dass mein Anliegen weitergeleitet wurde, habe ich keine Rückmeldung erhalten.
Bei einem Bekannten von mir habe ich die Config bearbeitet und ePorto lief
eine zeitlang. Dann stürtzte LO immer dann ab, wenn man etwas ausdrucken wollte.
Testhalber habe ich ePorto deinstalliert und siehe da, LO funktionierte wieder einwandfrei.

Hierzu später mehr...

Gruß
David
Gruß

David
___________________
WIN 10 PRO
LO 6.0.4.2 32-Bit

rabab
Beiträge: 17
Registriert: Di 4. Jan 2011, 18:34

Re: Makro für Grafikbearbeitung

Beitrag von rabab » Mo 16. Apr 2018, 14:46

Musste jetzt extra noch mal gucken, weil ich nicht wusste, was für einen Nutzernamen ich habe :roll: . Hab aber keine Umlaute drin.

DavidG
Beiträge: 129
Registriert: Do 22. Mär 2018, 21:41

Re: Makro für Grafikbearbeitung

Beitrag von DavidG » Mo 16. Apr 2018, 17:42

Hallo rabab,

die Datei heißt ePorto.Properties
Beispielinhalt:

Code: Alles auswählen

#
#
appVersion=3.0.0
pplUpdateUrl=https\://www.deutschepost.de/content/dam/mlm.nf/dpag/technische_downloads/update_internetmarke/ppl_update.xml
pplVersion=34.0.0.0
lastUpdate=1483210623
pathdb=C\:\\Users\\Administrator\\.ooeporto\\eportodb
smartVersion=1.0.0.2
Diese Zeile muss auf die korrekte Pfadangabe geprüft werden:
pathdb=C\:\\Users\\Username\\.ooeporto\\eportodb

Dieses hatte ich mir bei der fehlerhaften installation und Fehlersuche notiert:
Der Ordner .ooeporto ist nicht direkt erkennbar. Bei mir wird im Explorer nur ein Ordnersymbol ohne Bezeichnung angezeigt.
C:\Benutzer\Username
Darunter werden mir oben Ordnersymbole ohne Bezeichnung angezeigt. Wenn man mit der Maus darüberfährt, werden einem Informationen zu diesen Ordnern angezeigt.
Ich wäre allerdings nie auf den Gedanken gekommen dort ePorto zu suchen. Gefunden habe ich den Ordner mittels des Suchtools „Everything“ (http://voidtools.com).
Dieses Tool durchsucht NTFS-formatierte Laufwerke innerhalb einer Millisekunde.
Suchbegriff: ePorto

Meine Vermutungen und Kenntnisse zu den Problemen sind:
1. Das Tool, bzw. die JAVA_Routine im Tool kann nicht mit Umlauten umgehen, bzw. werden nur in Unicode ausgegeben.
2. Gleiches trifft ggf. auf Leerzeichen in der Pfadangabe zu.
3. Die von mir erwähnte Properties-Datei liegt nach der Installation in diesem Ordner:
C:\Users\Username\AppData\Roaming\LibreOffice\4\user\uno_packages\cache\uno_packages\lu5444j3nlws.tmp_\loeportoinstaller_v3_0_0.oxt\assets\eporto.properties
Hier trifft wieder Punkt 1 zu (Umlaute) und Punkt 2 (Leerzeichen) zu.
4. Zu lange Pfadangaben.
5. Erst wenn ich die „eporto.properties“ in den Ordner „C:\Users\Username\.ooeporto“ kopiere, erfolgt vom Programm eine Reaktion auf die Datei. Es wird ein Datumsstempel bei Start des Tools hinter dem zweiten Hash eingetragen.
Die Pfadangabe bleibt wegen des Umlauts im Namen allerdings fehlerbehaftet.
z.B:
pathdb=C\:\\Users\\Jörg\\.ooeporto\\eportodb

Dies macht JAVA daraus:
pathdb=C\:\\Users\\J\u00C3\\u00f6rg\\.ooeporto\\eportodb
Diese Unicodes werden nicht korrekt interpretiert.

6. In „C:\Benutzer\Jörg\.ooeporto“ wird eine LOG-Datei erzeugt, diese enthält ggf. diverse Fehlermeldungen.

Habe die „Deutsche Post“ kontaktiert, eine Bestätigung erhalten und erwarte ein Rückmeldung.

Gruß
David
Gruß

David
___________________
WIN 10 PRO
LO 6.0.4.2 32-Bit

DavidG
Beiträge: 129
Registriert: Do 22. Mär 2018, 21:41

Re: Makro für Grafikbearbeitung

Beitrag von DavidG » Mo 16. Apr 2018, 18:09

Hallo rabab,

Thema Makro:
Wenn Du Dich mit den Programmieren auskennst, gibt es vielleicht auch eine andere Methode.

Mit dem Programmieren auskennen?
In Bezug auf LO-Basic würde ich meine Kenntnisse in der gehobenen Anfängerklasse einstufen. Hier und da ein wenig mehr. Try and Error ist auch dabei.
rabab hat geschrieben:Muss Dir aber leider sagen, dass sich bei mir da nichts tut. Habe zwar die Anleitung befolgt, aber vielleicht habe ich doch was falsch gemacht.

Hänge hier die Datei nochmals an, weil ich vergessen hatte,
die Eigenschaft "Name" der Bilder zu ändern.
Briefmarke mit Makros.odt
(83.5 KiB) 20-mal heruntergeladen
Schritte in Kurzform:
1. Die Briefmarke auf Seite 2 meines Musterdokuments anklicken
2. STRG+ c und Einfügen mittels STRG+v
3. Jetzt sind zwei Briefmarken vorhanden
4. Die eingefügte Briefmarke mit der Maus markieren, da dass Marko die Selektion erfasst.
5. Eine der Schaltflächen anklicken.
Hinweis:
Wenn Du einen anderen Button ausprobieren möchtest, dann muss im Augenblick Die „Copy `n Paste Aktion“ nochmals durchgeführt werden.
Grund dafür ist, dass ich per Makro dem jeweiligen Bild zwecks Identifikation einen Namen (Post, QR-Code, Daten, Logo) zuweise.
Sollte ein Fehler bei der Ausführung auftreten, dann markiere ein Bild, rufe das Kontextmenü/Eigenschaften → Register Optionen → das Feld Name ändern z.B. „QR-Code 1“

Sollte immer noch nichts passieren, dann kann es sein, dass Deine Sicherheitsoptionen in LO auf „hoch“
gesetzt wurden und damit wird die Markoausführung blockiert.
Einstellen der Sicherheitsoptionen:
Menü Extras/Optionen
Im Fenster unter Libreoffice „Sicherheit“ auswählen.
Auf der rechten Seite des Fensters unter der Rubrik Makrosicherheit, den Button
Makrosicherheit… anklicken. Im nächsten Fenster die Option „Mittel“ wählen.
Wenn nun ein Dokument geladen wird, welches ein Makro enthält, wirst Du jedesmal gefragt, ob das Makro aktiviert werden soll.
rabab hat geschrieben:Hab mich jetzt ein ganz klein wenig in Gimp versucht, und das reicht mehr als genug. Leider kann man da eine Action aber gar nicht erst aufzeichnen sondern muss sie gleich programmieren.
Jetzt meine Idee: Vielleicht ist es ja möglich, dort die Marke zuzuschneiden und zu speichern und per Macro diese dann direkt in LibreOffice zu laden.

Diese Idee hatte ich auch schon.
Kenntnisse zur Script-Fu-Sprache oder Python fehlen mir.
Habe bzgl. Deines Wunsches auch schon nach einem Script-Fu und Python-Fu im Netz gesucht.
Auch Irfanview biete eine Stapelverarbeitung per Commandozeile an.
Konnte aber auch hier bisher nichts brauchbares finden, deshalb blieb ich bei LO-Basic, obgleich die Bildbearbeitung sehr rudimentär funktioniert. Ein echtes Zuschneiden scheint es nicht zu geben.
Test dazu:
Mache eine Screenshot und füge das Bild in ein neues Writer-Dokument ein.
Bild markieren, Kontextmenü/Zuschneiden.
Die Anfasser im Bild ändern sich, jetzt kannst Du das Bild zuschneiden.
Klick in einen leeren Bereich des Dokuments, das Bild erneut auswählen und kopieren.
Nun Draw öffnen und das Bild einfügen. Was passiert? Das Bild erscheint ungeschnitten in voller Pracht. Sch... :evil:
Gleiches passiert wenn die Makros anwendet werden. Es ist nur ein scheinbares Zuschneiden(crop).
---------------------------------------------------------
Da LO-Draw eigentlich besser für die Bildbearbeitung ist, habe ich auch hier nach passenden Basic-Beispielen gesucht, zu mal Draw Bilder (Bitmaps) in Shapes (Vectorgrafiken,[Zeichnungen]) umwandelt. Diese lassen sich dann auch gruppieren.
Ich verfüge über ein Makro von Thomas Krumbein, welches ich ein wenig abgewandelt habe. Dieses erfasst in Writer markierte Bilder, lädt diese verdeckt nach Draw und schreibt die Bilder als Shape zurück in das Writerdokument. Damit kann ich die ehemaligen Bitmaps, z.B. mit Pfeilen gruppieren.
Das habe ich auch mit der Briefmarke versucht, bin aber noch nicht weitergekommen, da für Shapes andere Methoden und Eigenschaften zum Einsatz kommen. Das größte Problem ist, dass sich Shapes in der Größe ändern lassen, aber ein Zuschneiden ist nicht möglich. So what?
rabab hat geschrieben: Übrigens, wenn ich nen Schnappschuss von der Marke mache, habe ich eine ganze DIN A4-Seite im Speicher.

Warum die ganze Seite?
Ich nutze den PDF-XChange-Viewer.
Quelle: https://www.tracker-software.com/produc ... nge-viewer
Klick auf Kamera, dann Rechteck von Markierungpunkt links oben, nach Punkt rechts unten aufziehen. So habe ich die Marke in meinem Musterdokument erstellt.
PDF-XCange-Viewer 02.jpg
PDF-XCange-Viewer 02.jpg (27.48 KiB) 595 mal betrachtet
Eine andere Methode für einen Teilauschnitt wäre die Nutzung des Snipping-Tools von Windows.
rabab hat geschrieben:Leider kann man da eine Action aber gar nicht erst aufzeichnen sondern muss sie gleich programmieren.

Makros aufzeichnen war schon immer ein Problem und das wird sich auch nicht ändern.
Woher soll denn der arme Computer wissen was der Mensch denk und was er für Wünsche hat. Also bleibt einem nichts weiter übrig, dem Computer jeden einzelnen Schritt per Programmiersprache explizit mitzuteilen.
Was ist die beste Sprache?
Da streiten sich die Gelernten.
Da ich u.a. zuvor schon VB und VBA programmiert habe, dachte ich LO-Basic sei das richtige für mich. Naja, einige Grundstukturen sind schon gleich, z.B. Zähler und Schleifen. Die API ist aber gänzlich anders strukturiert. Auch von den uno-Stukturen hatte ich zuvor keine blassen Schimmer.
Wenn ich aber sehe was einige wenige Programmierer mittels Python erreichen, bin ich immer wieder erstaunt. Da sich Python auch in Gimp verwenden läßt, werde ich mich zu gegebener Zeit näher damit befassen.

So, wünsche Dir viel Erfolg beim Testen meines Makros. ;)

Gruß
David
Gruß

David
___________________
WIN 10 PRO
LO 6.0.4.2 32-Bit

rabab
Beiträge: 17
Registriert: Di 4. Jan 2011, 18:34

Re: Makro für Grafikbearbeitung

Beitrag von rabab » Di 17. Apr 2018, 11:49

Ich traue mir kaum das zu sagen, aber bei mir tut sich immer noch nichts. Das einzige, was passiert: wenn ich der Kopie der Marke einen anderen Namen gebe und ein Macro starte, wird die Marke in Bild1 oder Bild2 oder so umbenannt.

Bei Photoshop geht das Aufzeichnen - aus meiner Laienhaften Sicht - ganz einfach. Für jede Aktion, welche der User durchführt, wird eine "Ebene" angelegt. Anschließend können diese "Ebenen" automatisch abgespielt werden.

DavidG
Beiträge: 129
Registriert: Do 22. Mär 2018, 21:41

Re: Makro für Grafikbearbeitung

Beitrag von DavidG » Di 17. Apr 2018, 13:54

Hallo rabab,

bin hier etwas ratlos!

Deshalb habe ich mir die gepostete Datei selbst heruntergeladen.
Nun befindet sich das Dokument bei mir im Schreibschutzmodus.
Das Makro funktioniert erst, wenn der Schreibschutz aufgehoben wurde.

Speichere die Datei direkt nach dem herunterladen unter einem neuen Namen ab und teste es erneut.
Bei mir funktioniert alles wie von mir erdacht.
Schritt 1: Briefmarke der Seite 2 kopieren und einfügen
Schritt 1 Marke kopiert.JPG
Schritt 1 Marke kopiert.JPG (81.48 KiB) 583 mal betrachtet
Schritt 2: eingefügte Briefmarke erst markiert und dann das Makro über den ersten Button (Logo) gestartet
Schritt 2 Makro per Button Klick ausgeführt.JPG
Schritt 2 Makro per Button Klick ausgeführt.JPG (67.29 KiB) 583 mal betrachtet
Die Eigenschaftsfenster habe ich erst nach den jeweiligen Aktionen zum besseren Verständnis aufgerufen

Gruß
David
Gruß

David
___________________
WIN 10 PRO
LO 6.0.4.2 32-Bit



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste