Keine Werbeeinblendungen für registrierte User

  ❤ Jede SPENDE hilft unserer Community ❤



  🌹 Danke für Eure Unterstützung 🙏


Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

WRITER hat alles, was Sie von einer modernen, voll ausgestatteten Textverarbeitung erwarten.
Netfox
Beiträge: 14
Registriert: Do 5. Dez 2019, 19:00

Re: Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

Beitrag von Netfox » So 8. Dez 2019, 14:17

Hallo Pit Zyclade,

ja, also nochmal: Ich habe das verstanden. Der Punkt ist ja, dass das Ergebnis nicht immer identisch ist, also die Daten (egal woher) mal von Writer als Datenbasis akzeptiert werden und mal nicht. (Ich habe gerade das Gefühl, man traut mir nicht zu, Menüs oder Dokumentationen lesen zu können. Nach den bisherigen Dokumentationen, die ich las, funktionierte es nunmal nicht.)

Ich werde für die nächste Klausur den Umweg :x über eine zusätzliche Datenbank einmal ausprobieren. Wenn es damit zuverlässig funktioniert, dann wäre es gut, wenn man das in den Dokumentationen auch als einzige Möglichkeit beschreibt. Wieso kann man in Writer eine Tabelle als Quelle für Serienbriefdaten auswählen, wenn es dann doch nicht zuverlässig funktioniert? Der Fehler liegt hier klar nicht bei mir. Das Programm bietet mir die Option an.

Pit Zyclade
Beiträge: 1791
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 16:59

Re: Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

Beitrag von Pit Zyclade » So 8. Dez 2019, 14:54

Netfox hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 14:17

Ich werde für die nächste Klausur den Umweg :x über eine zusätzliche Datenbank einmal ausprobieren....
Nein du hast es nicht verstanden. Beide von mir beschriebene Wege gehen über eine Datenbank. Der eine über eine separate, der andere über eine, die deine vorhandenen Quellen (die in den Menüs leider für ganz Unbedarfte ebenfalls als Datenbank bezeichnet werden) abfragt.
Wenn es damit zuverlässig funktioniert, dann wäre es gut, wenn man das in den Dokumentationen auch als einzige Möglichkeit beschreibt. Wieso kann man in Writer eine Tabelle als Quelle für Serienbriefdaten auswählen, wenn es dann doch nicht zuverlässig funktioniert?
Was funktioniert denn da nicht?
Übrigens hast Du im Thema calc-Tabelle selbst gewählt, nicht writer-Tabelle.
Das Programm bietet mir die Option an.
Und was ist daran denn falsch? Vielfalt ist doch gefragt. Das Optimum ist hingegen das, was in den Manuals angeboten wird.

Noch ein Tip von mir persönlich: Füge in das Serienbriefdokument (den Entwurf = die Briefquelle) einen Kommentar ein, welche Datenquelle man benutzt und wo sie sich befindet. Kommentare werden nicht mitgedruckt, aber sind beim Bearbeiten gut zu sehen, sofern man das erlaubt.
Zuletzt geändert von Pit Zyclade am Mo 9. Dez 2019, 09:43, insgesamt 1-mal geändert.
LO 6.4.7.2 (x64) / AOO 4.1.5 / Windows 7 prof. 64bit
Problem gelöst? Dann bitte im Betreff der ersten Nachricht [gelöst] voranstellen.

Netfox
Beiträge: 14
Registriert: Do 5. Dez 2019, 19:00

Re: Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

Beitrag von Netfox » So 8. Dez 2019, 20:18

Hallo,

was nicht funktioniert, habe ich ja in meinem ersten Post beschrieben.

Aber egal, wir reden aneinander vorbei. Ich müsste das zeigen, damit verstanden wird was ich meine. Bei Bugs, die nicht immer auftreten, ist das immer besonders schwer mit der Erklärung.

Herzliche Grüße
Andreas

nikki
Beiträge: 1026
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

Beitrag von nikki » So 8. Dez 2019, 22:38

Netfox hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 20:18
was nicht funktioniert, habe ich ja in meinem ersten Post beschrieben.
Ja, aber du verwendest deine eigenen Begriffe, was für andere nicht verständlich ist. Das was du z. B. als Adressenliste bezeichnest soll das das nun ein Datenbankobjekt (*.odb) sein, oder ein Tabellendokument. Ich verwende außerdem den Serienbrief-Assistenten nicht
  • Zu umständlich
  • Erstellt im Hintergrund temporäre Datenbankobjekte und müllt dadurch langsam das System zu
Es weiß hier auch Niemand ob du eine instabile Programmversion oder stabile Programmversion verwendest und unter welchem Betriebssystem. Du schreibst zwar von Bugs, es dürfte aber eher an mangelnden Kenntnissen deinerseits liegen.

Ferner, muss beim Datenbank- bzw. Tabellenaustausch folgendes beachtet werden, ich zitiere dazu die Programmhilfe:

Datenbank austauschen
Ändert die Datenquellen für das aktuelle Dokument. Damit die Inhalte eingefügter Felder korrekt angezeigt werden, muss die neue Datenbank identische Feldnamen enthalten.
Gruß

---------------------------------------------------
Win.10 Prof. 64-bit, LO 6.3.4 (x64), LO 6.2.6 Portable, AOO 4.1.7

Netfox
Beiträge: 14
Registriert: Do 5. Dez 2019, 19:00

Re: Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

Beitrag von Netfox » Do 12. Dez 2019, 18:53

Hallo!

So, da bin ich wieder.

Eine Adressenliste habe ich nicht. Den Begriff habe ich aus Calc abgeschrieben.

Wenn ich den Serienbriefassistenten nicht ausführe, lässt mich Writer keinen Serienbrief erstellen. Es besteht dann für mich keine Möglichkeit ein Dokument mit Serienbriefdaten aus meinem Dokument mit den Feldnamen zu erstellen.

Meine Feldnamen ändern sich nicht.

Ich bin jetzt den Umweg über eine Datenbank gegangen in die ich meine Calc-Tabelle eingefügt habe. Und siehe da, es funktioniert .... nicht.

Bild ist angehängt. Die Tabelle "Seriendruck" hat er ja gefunden, also sollte er auch die zugrundeliegende Datenbankdatei kennen (wenn ich Gleiches mit einer Calc-Tabelle als Datenquelle versuche sieht das meist genau so aus). Es sieht alles richtig aus, aber der Assistent lässt mich nichts weiter machen. Ich kann keine Filter erstellen und OK bleibt grau und unklickbar.

Weitere Ideen?
Dateianhänge
Bildschirmfoto_2019-12-12_18-41-45.png
Bildschirmfoto_2019-12-12_18-41-45.png (94.13 KiB) 3224 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Netfox am Do 12. Dez 2019, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.

Netfox
Beiträge: 14
Registriert: Do 5. Dez 2019, 19:00

Re: Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

Beitrag von Netfox » Do 12. Dez 2019, 19:04

... Und mit welcher Konsequenz: Gerade mal wieder ewig gebastelt, bis es funktioniert hat. Gespeichert, geschlossen, Tabellendaten (nicht die Spaltennamen, die ja zu Feldnamen werden) geändert, geöffnet, tut nicht mehr. (Fenster wie gerade hochgeladen.)

Mal ganz ehrlich: Ich stelle mir jetzt mal jemanden vor, der eine typische Computer-Vorbildung hat. Wie soll der denn mit Libreoffice einen Serienbrief (reproduzierbar) erstellen?

Netfox
Beiträge: 14
Registriert: Do 5. Dez 2019, 19:00

Re: Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

Beitrag von Netfox » Do 12. Dez 2019, 19:14

Ach so: Obwohl ich seit ca. 3,5 Jahren Libreoffice mit diesen Problemen verwende, hier meine aktuelle Versionsnummer:

Version: 5.2.7.2
Build-ID: 1:5.2.7-1+deb9u11
CPU-Threads: 4; BS-Version: Linux 4.9; UI-Render: Standard; VCL: gtk2;

Ich freue mich auch, dass mir überhaupt jemand antwortet, bin aber natürlich etwas unglücklich darüber, dass man mir Unkenntnis vorwirft. Die Software verhält sich unintuitiv (siehe Screenshot). Ich kann selber halbwegs gut programmieren, nutze seit Jahrzehnten Computer auf einem Niveau, dass nicht dem von Anfängern entspricht und halte mich auch nicht für ganz dumm. Also darum bitte nicht auf Unkenntnis hinweisen, sondern meine Fehler/Ungenauigkeiten auch konkret benennen, so dass ich sie abstellen kann.

Also nochmal vielen Dank für jede Hilfe, aber glaubt mir, ich denke mir das Problem nicht aus. Ich beschreibe es auch gerne konkreter, wenn man mir sagt, an welchen Stellen ich uneindeutig war. Wenn ich die Begriffe abschreibe, die mir Libreoffice anzeigt, kann ich ja nicht ahnen, dass man damit in der Community nichts anfangen kann.

Pit Zyclade
Beiträge: 1791
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 16:59

Re: Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

Beitrag von Pit Zyclade » Fr 13. Dez 2019, 08:40

Du hast Deine Adressen-Tabelle "Seriendruck" genannt??? Ich bin nur 'User', keine Sekretärin. Aber nutze Seriendruck seit Jahren ca. 2mal jährlich mit OO, später mit LO mit Erfolg. Diese Programme sind kostenlos, folglich werden sie nur von Liebhabern weiter entwickelt. Also nicht ständig rumklagen, sondern präzise Schritt für Schritt beschreiben, was hängt.

1.) Man kann tatsächlich ohne den Seriendruckassistenten Serienbriefe erzeugen. Hatte Nikki (?) bereits mehrfach irgendwo beschrieben. Man muß nur eine Datenbank mit dem Serienbriefentwurf verbinden, die geünschten Datenfelder in den Briefentwurf ziehen und auf Druck gehen. Dann wird man schon gefragt, ob Seriendruck oder nicht.
2.) Es geht auch mit Seriendruckassistenden (ist nicht optimal für jeden, aber geht). Nun hast Du mittlerweile eine Calc-Tabelle in eine Datenbank eingebund (Tabelle mit den Adressen?)
3,) Wie ist die Struktur dieser Tabelle (anonymes Beispiel genügt). Denn aus dem obigen Bild kann ich gar nichts erkennen, weil Du den Folgeschritt, wo die Auswahl der Empfänger getroffen wird, nicht gegangen bist. Stimmen denn die Spaltennamen mit den Namen der Adressfelder im Briefentwurf überein? Das kann man Schritt für Schritt überprüfen. Manchmal bleiben Relikte von früheren Datenbanken unbemerkt zurück.
(Ich bin mehr der Experimentator. Wenn ich nicht weiss, wie es weiter geht, probiere ich, mach mir Notizen, um falsche Schritte nicht ein zweites Mal zu gehen usw. So kann man auch lernen ohne Handbücher zu wälzen oder dumme Fragen stellen zu müssen.)

Niemand will Dich persönlich hier angreifen oder Dein Können oder Wissen infrage stellen. Aus Sicht der Anderen sind manche Deiner Aussagen unklar und so kombinieren sie verständlicherweise falsch.

Viel Erfolg!
LO 6.4.7.2 (x64) / AOO 4.1.5 / Windows 7 prof. 64bit
Problem gelöst? Dann bitte im Betreff der ersten Nachricht [gelöst] voranstellen.

Netfox
Beiträge: 14
Registriert: Do 5. Dez 2019, 19:00

Re: Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

Beitrag von Netfox » Di 17. Dez 2019, 10:11

Pit Zyclade hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 08:40
Du hast Deine Adressen-Tabelle "Seriendruck" genannt???
Ja, es gibt in meinen Tabellendokumenten die Tabelle, in der ich meine Berechnungen durchführe und dann eine Tabelle für den Seriendruck, in dem ich die Ergebnisse der Berechnungen passend für den Seriendruck formatiere. Was ist denn das Problem mit dem Namen?
Pit Zyclade hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 08:40
1.) Man kann tatsächlich ohne den Seriendruckassistenten Serienbriefe erzeugen. Hatte Nikki (?) bereits mehrfach irgendwo beschrieben. Man muß nur eine Datenbank mit dem Serienbriefentwurf verbinden, die geünschten Datenfelder in den Briefentwurf ziehen und auf Druck gehen. Dann wird man schon gefragt, ob Seriendruck oder nicht.
Habe ich inzwischen gefunden, aber nur so, dass man in ein neues Dokument drucken muss, anstatt sich einfach das Ergebnis anzeigen lassen zu können. Das ist irgendwie dann doch keine echte Option.
Pit Zyclade hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 08:40
2.) Es geht auch mit Seriendruckassistenden (ist nicht optimal für jeden, aber geht). Nun hast Du mittlerweile eine Calc-Tabelle in eine Datenbank eingebund (Tabelle mit den Adressen?)
Yupp, habe ich (beschrieben in meiner Nachricht von 18:53 Uhr).
Pit Zyclade hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 08:40
3,) Wie ist die Struktur dieser Tabelle (anonymes Beispiel genügt). Denn aus dem obigen Bild kann ich gar nichts erkennen, weil Du den Folgeschritt, wo die Auswahl der Empfänger getroffen wird, nicht gegangen bist. Stimmen denn die Spaltennamen mit den Namen der Adressfelder im Briefentwurf überein? Das kann man Schritt für Schritt überprüfen. Manchmal bleiben Relikte von früheren Datenbanken unbemerkt zurück.
Die Tabelle habe ich angehängt.

Wie gesagt, es ist mir ja nicht möglich, den Folgeschritt durchzuführen. Man erkennt auf dem Bild und geschrieben habe ich es auch, dass ich dieses Fenster nicht mit OK bestätigen kann. Man kommt da nicht weiter. Das ist ja das Problem.

Vielen Dank und beste Grüße
Andreas
Dateianhänge
Bewertung.ods
Beispieltabelle
(90.84 KiB) 77-mal heruntergeladen

Pit Zyclade
Beiträge: 1791
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 16:59

Re: Serienbrief mit Calc-Daten funktioniert mal und mal nicht

Beitrag von Pit Zyclade » Di 17. Dez 2019, 18:44

Netfox hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 10:11
Pit Zyclade hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 08:40
Du hast Deine Adressen-Tabelle "Seriendruck" genannt???
Ja, es gibt in meinen Tabellendokumenten die Tabelle, in der ich meine Berechnungen durchführe und dann eine Tabelle für den Seriendruck, in dem ich die Ergebnisse der Berechnungen passend für den Seriendruck formatiere. Was ist denn das Problem mit dem Namen?
Kein Problem, nur ungewöhnlich. Die meisten die ich kenne, nennen das "Futter"-Dokument "Adressen", weil die ja in erster Linie die Namen inklusive Anschrift (für einen Brief) drin sein sollten.
Pit Zyclade hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 08:40
1.) Man kann tatsächlich ohne den Seriendruckassistenten Serienbriefe erzeugen. Hatte Nikki (?) bereits mehrfach irgendwo beschrieben. Man muß nur eine Datenbank mit dem Serienbriefentwurf verbinden, die geünschten Datenfelder in den Briefentwurf ziehen und auf Druck gehen. Dann wird man schon gefragt, ob Seriendruck oder nicht.
Netfox hat geschrieben:Habe ich inzwischen gefunden, aber nur so, dass man in ein neues Dokument drucken muss, anstatt sich einfach das Ergebnis anzeigen lassen zu können. Das ist irgendwie dann doch keine echte Option.
Nö, das stimmt so nicht. Man druckt entweder in eine gemeinsame oder in einzelne Dateien. Die sind dann ja verfügbar.
Netfox hat geschrieben: Die Tabelle habe ich angehängt.

Wie gesagt, es ist mir ja nicht möglich, den Folgeschritt durchzuführen. Man erkennt auf dem Bild und geschrieben habe ich es auch, dass ich dieses Fenster nicht mit OK bestätigen kann. Man kommt da nicht weiter. Das ist ja das Problem.
Mach bitte mal folgendes:
Nimm Deinen Briefentwurf (oder meinen ganz primitiven)
Serienbrief-Entwurf.odt
(9.05 KiB) 79-mal heruntergeladen
, öffne ihn. Gehe auf Bearbeiten->Datenbank austauschen, suche Deine calc-Datei "Bewertung" klappe die "verfügbare Datenbank" auf und klicke dann "Seriendruck" an, so daß markiert wird. Jetzt ok und diese Tabelle innerhalb der calc-Datei wird zur verwendeten Datenbank.
Wenn Du jetzt in deinem (oder meinem) offenen Serienbrief-Entwurf strg+Umsch+F4 ODER Ansicht->Datenquellen anwählst, dann wird in der Mitte Deines Fensters oberhalb des Brieftextes die betreffende, gewählte Quelle eingeblendet. Jetzt kannst Du Deinene Briefentwurf ganz schnell erweitern, indem Du die Spaltenköpfe an die Stelle im Briefentwurf ziehst, wo später der Inhalt erscheinen soll.
Den Seriendruck leitest Du über Druck ein und wirst gefragt, ob ein Seriendruck erfolgen soll. Wenn man den bejahst, geht es weiter.
JETZT kann man das bereits gülige Filter abwählen (Trichter mit rotem Kreuz) und erneut ein Filter setzen (Trichter). In der folgenden Tabelle habe ich Feldname (=Spalte) "Drucken" ausgewählt und "wie" "d" (ohne Anführungsstriche) eingegeben. Sofort wird mir diese Auswahl und die Datensatzanzahl 1...4 erkennbar angezeigt.
Jetzt kann ich (vor einem direkten Druck mit Ausschuß) in "Datei" und "einzeln..." anwählen, als Dateinamensunterscheidung wählte ich den "Nachname", dann noch wohin der Output erfolgen soll und in welcher Form die Dateien erzeugt werden sollen (z.B. pdf ist auch möglich...).
Ich habe mal meine Probierdateien für Dich hochgeladen. (Man kann nur 4 Dateien hochladen, hmm)
Nachname 3.odt
(8.88 KiB) 79-mal heruntergeladen
Nachname 4.odt
(8.89 KiB) 75-mal heruntergeladen
Nachname 5.odt
(8.88 KiB) 76-mal heruntergeladen
Bin auf Deine Kritik gespannt.
LO 6.4.7.2 (x64) / AOO 4.1.5 / Windows 7 prof. 64bit
Problem gelöst? Dann bitte im Betreff der ersten Nachricht [gelöst] voranstellen.

Antworten