Helfen Sie uns bitte noch HEUTE!

❤️ DANKE >><< DANKE ❤️

Vielen Dank für Ihre SPENDE.

> KEINE WERBUNG FÜR REGISTRIERTE BENUTZER!<
Ihre Spende wird für die Deckung der laufenden Kosten sowie den Erhalt und Ausbau 🌱 des LibreOffice Forums verwendet.
🤗 Als Dankeschön werden Sie im Forum als LO-SUPPORTER gekennzeichnet. 🤗

Bilder verbergen sich hinter Absatzmarkierung

WRITER hat alles, was Sie von einer modernen, voll ausgestatteten Textverarbeitung erwarten.
Antworten
Krautvornix
Beiträge: 14
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 14:26

Bilder verbergen sich hinter Absatzmarkierung

Beitrag von Krautvornix » Fr 19. Apr 2024, 15:32

Hallo zusammen,
ich schreibe an einem längeren Text mit Bildseiten. Der Text ist länger als 100 Seiten.
Die Bildseiten sind so aufgebaut: Über Einfügen - Rahmen - interaktiver Rahmen, erstelle ich die Bildseite.
Als Bilder verwende ich ein *.jpg Format. Die Bilder werden dann mit C/P in den Rahmen gesetzt und dort mit einer Beschriftung versehen - reMT - Beschriftung einf. Die Bilder sind auf dieser Seite am Absatz verankert. Es sind zwischen 1 und 3 Bildern auf einer Seite. In der Regel kommen nach ca. 20-30 Textseiten ca. 4-8 Bildseiten.
Bei größeren Textverschiebungen verschieben sich die Bildseiten so dass sie wie ein Stapel übereinander auf einer Seite liegen, die Anordnung der Bilder aber bleibt.

Im Moment erfolgen nur noch wenige Textänderungen. Wenn doch ergibt sich ein seltsamer Effekt. Die Bildseiten auf den ersten 100-120 Seiten bleiben wie sie sind, aber auf den dahinter liegenden Bildseiten sind die Bilder nicht mehr sichtbar. Sie sind aber nicht weg, sondern verbergen sich hinter den Absatzmarkierungen.
Wenn ich dieses Absatzmarkierungen von oben her entferne erscheinen die Bilder wieder.

Wie kann ich diese Bildseiten stabilisieren ?
Vielen Dank für Eure Unterstützung !- Krautvornix

Benutzeravatar
miesepeter
Beiträge: 1859
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Bilder verbergen sich hinter Absatzmarkierung

Beitrag von miesepeter » Fr 19. Apr 2024, 17:15

Krautvornix hat geschrieben:
Fr 19. Apr 2024, 15:32
Die Bildseiten sind so aufgebaut: Über Einfügen - Rahmen - interaktiver Rahmen, erstelle ich die Bildseite.
Als Bilder verwende ich ein *.jpg Format. Die Bilder werden dann mit C/P in den Rahmen gesetzt und dort mit einer Beschriftung versehen - reMT - Beschriftung einf. Die Bilder sind auf dieser Seite am Absatz verankert. Es sind zwischen 1 und 3 Bildern auf einer Seite.
Hallo,

wenn die Bild"seiten" prinzipiell Rahmen sind, und die eingefügten Bilder beschriftet werden, dann sind doch die Bilder wieder in einem eigenen Rahmen und die eigentliche Bildverankerung ist obsolet, meiner Ansicht nach.
Du kannst die Rahmen natürlich am Absatz (welcher ist das? Innerhalb oder außerhalb des "Bildseitenrahmens"?) verankern, in diesem Fall wäre es doch sinnvoll, die Rahmen (mit den eingeschlossenen Bildern) als Zeichen oder am Rahmen zu verankern, oder?

Um Bilder layoutgerecht zu verankern, benutze ich oft Tabellen mit Verankerung der Bilder (oder der Rahmen der beschrifteten Bilder) als Zeichen. Die sind dann felsenfest positioniert. Das muss aber in deinem Fall nicht die passende Methode sein.
Krautvornix hat geschrieben:
Fr 19. Apr 2024, 15:32
Bei größeren Textverschiebungen verschieben sich die Bildseiten so dass sie wie ein Stapel übereinander auf einer Seite liegen,
Wenn die "Bildseiten" (also die Rahmen, die deine Bilder bzw. deren Beschriftungsrahmen enthalten) richtig verankert sind, dann sollte das eigentlich nicht passieren...

Von Vorteil wäre eine Beispieldatei (keine Screenshots), die dein Vorgehen wirklich plastisch illustriert. Sonst sind die Ferndiagnosen halt nur Vermutungen so ins Blaue hinein. - Ciao

Krautvornix
Beiträge: 14
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 14:26

Re: Bilder verbergen sich hinter Absatzmarkierung

Beitrag von Krautvornix » Sa 20. Apr 2024, 18:17

[/quote]
miesepeter hat geschrieben:
Fr 19. Apr 2024, 17:15

Von Vorteil wäre eine Beispieldatei (keine Screenshots), die dein Vorgehen wirklich plastisch illustriert. Sonst sind die Ferndiagnosen halt nur Vermutungen so ins Blaue hinein. - Ciao
Hallo miesepeter,
vielen Dank für Deine hilfreichen Kommentare zu meinem Problem. Ich kann mir vorstellen dass solche Problembeschreibungen für Euch hilfreiche Geister nicht immer gut nach zu vollziehen sind.
Ich denke mit einigen Deiner Vorschläge werde ich mal ein wenig "rumprobieren", schauen wir mal.

Eine ausführlichere Antwort kommt später. Bei der Beispieldatei denkst Du wahrscheinlich an die von mir verwendeten "Bildseiten".
Gruß - Krautvornix

Krautvornix
Beiträge: 14
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 14:26

Re: Bilder verbergen sich hinter Absatzmarkierung

Beitrag von Krautvornix » Di 23. Apr 2024, 11:23

Hallo zusammen, Hallo Miesepeter,

zunächst erst einmal ein Nachtag. Ich verwende folgende LO-Version:

7.6.5.2 (x86_64) - CPU-Thread : 12 - BS: Linux 6.5

in der beiliegenden Datei habe ich die Bildseiten-Formatierung ausgeführt. Allerdings gelingt es mir nicht den Fehler, der bei dem Originaltext auftritt zu reproduzieren.

Bisher habe ich den "interaktiven Rahmen für die Bilder nicht an der Seite verankert und die Bilder im Rahmen immer nur am Absatz im Rahmen verankert.

Zur Zeit teste ich verschiedene andere Möglichkeiten zur Erstellung von Bildseiten wie z.B. den Hinweis von
Miesepeter
An dem grundsätzlichen Aufbau meines Textes mit separaten, eigenständigen Bildseiten möchte ich festhalten.

Vielen Dank für Eure Unterstützung - Krautvornix
Dateianhänge
Format_Übung1.odt
(1.79 MiB) 14-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
miesepeter
Beiträge: 1859
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Bilder verbergen sich hinter Absatzmarkierung

Beitrag von miesepeter » Di 23. Apr 2024, 21:34

Hallo,

aus meiner Sicht ist deine Beispieldatei defekt. Lege deine Writer-Datei neu an.

Anbei zwei kommentierte Beispiele für das Layout. Ich würde im Zweifelsfall die Tabelle als gestaltende Struktur nehmen, da viel stabiler. Der Nachteil ist natürlich eine eingeschränkte Layoutfähigkeit.

Ansonsten ist die Aufgabe mit einem DTP-Programm besser zu lösen. Das freie Scribus ist leider in Optik und Handhabung nicht besonders benutzerfreundlich, so dass ich es nicht oder nur mit Einschränkung empfehlen kann. Wenn du Geld übrig hast (so 80 Euro), dann mach's mit Serif Affinity Publisher. Beide genannten DTP-Programme können auch in PDF-Formate exportieren (Farbtrennung; CMYK), die von den Druckereien bevorzugt verwendet werden (LibreOffice kann das nicht).

Ciao und viel Erfolg bei der jetzt doch recht mühseligen Arbeit.
.
Format_Übung1Neu_Tabelle.odt
(128.86 KiB) 11-mal heruntergeladen
.
Format_Übung1Neu_Rahmen.odt
(129.59 KiB) 11-mal heruntergeladen
.
EDIT
Dringende Leseempfehlung:
Bildlastige Dokumente - DTP - viele Bilder und stabile Writer-Datei

Krautvornix
Beiträge: 14
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 14:26

Re: Bilder verbergen sich hinter Absatzmarkierung

Beitrag von Krautvornix » Do 25. Apr 2024, 16:54

miesepeter hat geschrieben:
Di 23. Apr 2024, 21:34
Hallo,
aus meiner Sicht ist deine Beispieldatei defekt. Lege deine Writer-Datei neu an.
Diese Datei habe ich einer Auswahl von Seitenvorlagen mit Word-Dateien entnommen und sie über den Assistenten in eine Writer-Datei konvertiert.
miesepeter hat geschrieben:
Di 23. Apr 2024, 21:34
Anbei zwei kommentierte Beispiele für das Layout. Ich würde im Zweifelsfall die Tabelle als gestaltende Struktur nehmen, da viel stabiler. Der Nachteil ist natürlich eine eingeschränkte Layoutfähigkeit.
Vielen Dank! Die Tabellen -formatierung werde ich hin und wieder nutzen können.
Bei den anderen Bildseiten werde ich bei den Rahmen bleiben. Dazu habe ich nach einigen Versuchen verschieden Fragen.
Ist ein Seitenumbruch vor einer Reihe von Bildseiten notwendig ? / sinnvoll?
Den Seitenumbruch muss ich einfügen bevor ich den Rahmen einfüge ?
Den Rahmen habe ich an Am Zeichen verankert. Danach habe ich die Möglichkeit die einzelnen Bildrahmen Am Rahmen zu verankern.
Sie am Zeichen zu verankern geht nicht weil sie dann den Rahmen verlassen.

Den Text anschließend in ein *.pdf umzuwandeln hat bisher mit LO gut geklappt und der Verlag , bei dem ich das drucken lasse hatte damit bisher auch keine Probleme.

Bei dem Text handelt es sich um eine private Familiengeschichte.

Vielen Dank für Deine Unterstützung - Krautvornix

Benutzeravatar
miesepeter
Beiträge: 1859
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Bilder verbergen sich hinter Absatzmarkierung

Beitrag von miesepeter » Do 25. Apr 2024, 17:42

Krautvornix hat geschrieben:
Do 25. Apr 2024, 16:54
Dazu habe ich nach einigen Versuchen verschieden Fragen.
  1. Ist ein Seitenumbruch vor einer Reihe von Bildseiten notwendig ? / sinnvoll?
  2. Den Seitenumbruch muss ich einfügen bevor ich den Rahmen einfüge ?
  3. Den Rahmen habe ich an Am Zeichen verankert. Danach habe ich die Möglichkeit die einzelnen Bildrahmen Am Rahmen zu verankern.
  4. Sie am Zeichen zu verankern geht nicht weil sie dann den Rahmen verlassen.
  1. Ich würde sicherheitshalber vor jedem der großen Rahmen einen Seitenwechsel einfügen. Diese Seite hätte dann auch genau einen Absatz, an dem der große Rahmen verankert ist.
  2. Es wäre zu prüfen, ob du das mit einem AutoText erzielen kannst - mache dich hierzu im anderen Forum kundig:
    Rahmen - Abstand Rahmenlinien zum Text
    Also: Erster Absatz auf der leeren Seite - im Absatz einen Seitenwechsel definieren - Rahmen so einfügen, dass er genau auf den Satzspiegel passt (Umrandung, Verankerung)
  3. Den großen Rahmen würde ich - so wie das in meinem Beispieldokument ist - Als Zeichen verankern. Dann ist und bleibt er zwangsläufig auf der selben Seite wie der Absatz...
  4. Du kannst innerhalb des großen Rahmens mehrere Absätze ("Zeilen") einfügen, in denen die beschrifteten Bilder und deren Rahmen Als Zeichen verankert werden. Tabulatoren als flexible Trenner benutzen. Siehe meine Beispieldatei. Durch diese Verankerung wird meiner Ansicht nach die Stabilität erhöht, die Layoutmöglichkeiten nehmen dadurch allerdings stark ab.
Den Text anschließend in ein *.pdf umzuwandeln hat bisher mit LO gut geklappt und der Verlag , bei dem ich das drucken lasse hatte damit bisher auch keine Probleme.
Wir als Laien werden vermutlich kaum große Unterschiede zu Druckergebnissen unterschiedlicher PDF-Qualitäten erkennen. Ich habe zuletzt eine Postkarte im 4/4-Farb Druck an eine Druckerei gegeben, die allerdings die Farbseparation zwingend verlangte. In dem Fall musste ich auf ein DTP-Programm ausweichen.

Ansonsten: Viel Freude und Erfolg bei deinem Projekt; berichte im Forum über deine Vorgehensweise und gib die von dir persönlich gemachten Tipps weiter. - Ciao

An alle, die das LibreOffice-Forum nutzen:


Bitte beteiligen Sie sich mit 7 Euro pro Monat und helfen uns bei unserem Budget für das Jahr 2024.
Einfach per Kreditkarte oder PayPal.
Als Dankeschön werden Sie im Forum als LO-SUPPORTER gekennzeichnet.

❤️ Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung ❤️

Antworten