Formatierung gesucht (Zeit)

CALC ist die Tabellenkalkulation, die Sie immer wollten.
Antworten
blende8
Beiträge: 74
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 19:58

Formatierung gesucht (Zeit)

Beitrag von blende8 » Mo 22. Okt 2018, 12:25

Moin,

ich suche eine Formatierung, die unter Excel [H]:MM:SS lautet.
Sie bewirkt, dass die Stunde nur angezeigt wird, wenn sie ungleich Null ist.
Bei Libre Office funktioniert das so aber nicht.



mikele
Beiträge: 827
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:51

Re: Formatierung gesucht (Zeit)

Beitrag von mikele » Mo 22. Okt 2018, 16:09

Hallo,
unter Excel2013 kann ich das nicht nachvollziehen. Die Differenz von 15:30 und 15:00 wird als 0:30:00 angezeigt.
Selbst wenn es eine solche Formatierung unter Excel gäbe, gibt es sie unter Calc nicht. Es wäre auch nicht sinnvoll, wenn im obigen Beispiel 30:00 angezeigt würde.
Gruß,
mikele

Lupo
Beiträge: 195
Registriert: Do 11. Okt 2012, 14:22

(getestet in Excel 365 und LO)

Beitrag von Lupo » Di 23. Okt 2018, 10:52

[>0,041666][h]:mm:ss;mm:ss

Ich sehe keinen Unterschied in der Sinnhaftigkeit zwischen

Code: Alles auswählen

        1
      123
und

Code: Alles auswählen

    59:59
  1:00:00
 99:00:00
MfG Lupo - xxcl.de Win10ProLO6021

blende8
Beiträge: 74
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 19:58

Re: (getestet in Excel 365 und LO)

Beitrag von blende8 » Di 23. Okt 2018, 11:57

Lupo hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 10:52
[>0,041666][h]:mm:ss;mm:ss
Danke!!!

Es geht um Laufzeiten.
Da finde ich es besser, wenn z.B. 50:23 angezeigt wird und 1:23:15, ohne, dass man immer die Formatierung umstellen muss.

LORI
Beiträge: 75
Registriert: Di 5. Feb 2013, 14:31
Wohnort: DE-BW-Nord

Re: Formatierung gesucht (Zeit)

Beitrag von LORI » Di 23. Okt 2018, 18:51

was stört an
123:50:23
44:50:23
10:50:23
9:50:23
0:50:23
50:23
?
50:23 würde ohnehin von jedem als 50 h 23 min gelesen werden, zumindest zweideutig und Zweideutigkeiten darf kein mathematisches System dulden! Ist schon schlimm genug, dass Sqrt(4) ±­2 ist!
Mach alles rechtssbündig und in einer Schreibmaschinenschrift (von früher weiß ich aus xl noch, dass sich bei Ziffern Symbol gut eignete (bei Buchstaben allerdings griechisch), dann wird auch die Größenordnung augenfällig!
Habs auf die Schnelle geprüft: Bei mir eignen sich in LO alle Schriften, die mir Ca beginnen, ausser Candara (habe keine Schrift zusätzlich installiert).
Gruß LORI

Lupo
Beiträge: 195
Registriert: Do 11. Okt 2012, 14:22

Re: Formatierung gesucht (Zeit)

Beitrag von Lupo » Di 23. Okt 2018, 21:23

Irgendwie widersprichst Du Dir selbst.

Einerseits meinst Du, 50:23 würde man als h:mm statt m:ss lesen; andererseits propagierst Du Rechtsausrichtung, um genau das geradezurücken.
MfG Lupo - xxcl.de Win10ProLO6021

blende8
Beiträge: 74
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 19:58

Re: Formatierung gesucht (Zeit)

Beitrag von blende8 » Mi 24. Okt 2018, 08:36

LORI hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 18:51
was stört an
123:50:23
44:50:23
10:50:23
9:50:23
0:50:23
50:23
?
50:23 würde ohnehin von jedem als 50 h 23 min gelesen werden,
In einer Lauftabelle eben nicht. Da weiß man, dass niemand 50 h gelaufen ist, sondern 50 min.
Das ist einfach Usus, das so zu schreiben, d.h. die Null wegzulassen.
Aber das kann zum Glück jeder machen, wie er möchte.

LORI
Beiträge: 75
Registriert: Di 5. Feb 2013, 14:31
Wohnort: DE-BW-Nord

Re: Formatierung gesucht (Zeit)

Beitrag von LORI » Mo 29. Okt 2018, 01:03

Natürlich kann das jeder machen , wie er möchte, aber es gibt zu jeder Lösung auch Nachteile. Eine Formatlösung ändert ja nicht den Wert, also musst Du auch da umständlich 0:59:59 eingeben. Ausserdem funktioniert das vorgeschlagene Format nicht mehr, wenn Du Zehntel oder Hundertstel dokumentieren willst. (Trotzdem DH!, hätt‘ ich nicht drangedacht!)

Ich schlage Dir deshalb eine ganz andere Lösung vor:
Formatiere die Eingabezellen als Text, rechtsbündig, und gib die Zeit nicht mit : ein, sondern mit . Ist einfacher und schneller, weil nur eine Hand benötigt wird. Wenn Du Zahlenblock gewöhnt bist: es geht auch *, /, - oder bevorzugt +. Also zB 59+59,99. Ist zum Lesen aber gewöhnungsbedürftig
Du kannst das natürlich auch mit : eingeben, dann hast Du das gewohnte Bild des Zeitformats und keine erleichterte Eingabe.¹.

Da man Texte nicht auswerten kann (Mittelwerte, Rang etc), muss man das mithilfe einer Hilfsspalte machen (sie kann gut auch ausserhalb liegen oder ausgeblendet sein): hole den Zeitwert mit dieser Formel rüber:

=WECHSELN(A1;"+";":")*1. Hast Du schon :, dann nur =A1*1
Die Zielzelle sollte in einem ganz normalen Zeitformat, zB [h]:mm:ss,00 formatiert sein (Die Auswertungen sollten auch ohne das Format möglich sein, hab ich nicht mehr geprüft)

¹) Im Gutefrage-Forum hat Oubyi mal vorgeschlagen, per Autokorrektur .. durch : zu ersetzen, da dann aber drei Punkte … durch :. ersetzt würden, denke ich eher an zwei Kommata: ,, => : (zwei Kommata kommen eigentlich nie vor!?)
Auch das würde die Eingabe beschleunigen, es ergäbe das gewohnte Bild und man könnte sich die Wechseln-Formel sparen. Viele Optionen.

Lupo
Beiträge: 195
Registriert: Do 11. Okt 2012, 14:22

Re: Formatierung gesucht (Zeit)

Beitrag von Lupo » Mo 29. Okt 2018, 09:23

NB: Ich hatte Dir in meinen beiden Beiträgen beigepflichtet, blende8, nicht gegen Dich argumentiert. Mit anderen Worten: Ich finde Deinen Formatwunsch gut!
__________________________________________________________________________________________________
Wenn es um Massendateneingabe geht, kann man die Eingabe von Zeit und Datum noch optimieren:

http://xxcl.de/0018.htm (mit Formeln, deren Werte man am Ende über die Eingabe kopiert)

Das sollte ohne weiteres auch in LO funktionieren.
__________________________________________________________________________________________________
OT: Falls sich hier jemand mit VBA und LO-BASIC auskennt, könnte er auch folgenden VBA-Code selbst anpassen/verwenden (dann erübrigt sich das nachherige Überkopieren):

Private Sub Worksheet_Change(ByVal T As Range)
'Ereignis in den Code der gewünschten Tabelle kopieren
'Vorher B:B als Zeit formatieren und dort Shortcutzeiten eingeben
'Shortcuts siehe http://xxcl.de/0018.htm

If T.Column = 2 Then
Application.EnableEvents = False
T = "=--TEXT(LEFT(SUBSTITUTE(IF(ABS(CODE(" & T & ")-54)<4,0,)&" & T & _
"&""00000000"",""q"",0),9),""00\:00\:00\,000"")": T.Value = T
Application.EnableEvents = True
End If
End Sub

Wäre doch nett für das Forum, als eine sehr kurze BASIC-Anwendung. Vielleicht findet ja ein "Systemübergreifer" noch heraus, warum das mit dem q nur in der Formel, aber nicht beim VBA funktioniert - ich bin kein VBA-Äggschberte.
MfG Lupo - xxcl.de Win10ProLO6021



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: heipo37 und 8 Gäste