bräuchte mehr CPU power und Memory für CALC

CALC ist die Tabellenkalkulation, die Sie immer wollten.
Antworten
esrieseltderCALC
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Jan 2018, 15:22

bräuchte mehr CPU power und Memory für CALC

Beitrag von esrieseltderCALC » Do 4. Jan 2018, 15:37

Hallo und eine gutes Neues


Hab grad das Problem, dass ich in CALC Diagramme mit etwas grösseren Datenmengen erstellen will.
Dabei friert das Programm - nicht der PC (Ubuntu LTS) ! - über längere Zeit ein, dh es geht nix weiter und das CALC Fenster wird grau. Alles andere läuft.

Der Systemmonitor zeigt dabei, dass lediglich eine der acht CPU ausgelastet wird (100%), allerdings welchseln sich die CPUs nach ca einer Minute ab (lokale Überhitzung?). Der Lüfter bleibt auf kleiner Stufe (die restlichen 7 CPUs haben ja nur auch wenige % Auslastung)

Wie bekomme ich nun mein System dazu, dass sich alle 8 CPU mit CALC beschäftigen?
Das antialiasing hab ich übrignes bereits abgeschaltet und Speicherzuteilung auf max.
Warum kann man eigentlich nur völlig unzeitgemässe 256MB zuteilen, oder geht da auch mehr?

Danke für eure Tips!



Lupo
Beiträge: 154
Registriert: Do 11. Okt 2012, 14:22

Re: bräuchte mehr CPU power und Memory für CALC

Beitrag von Lupo » So 25. Mär 2018, 10:31

https://wiki.documentfoundation.org/Fea ... soft_Excel
(dort letzter Punkt vor "Minor ...": noch kein MultiCore; bei Excel seit xl2010 (ich dachte immer, schon seit xl2007))
Eine Multithread-Berechnung ist derzeit (LO6021) noch "experimentell", mit Warnung: Extras-Optionen-LOCalc-Berechnen-CPUThread

Möglicher sonstiger Performancegewinn:
viewtopic.php?f=6&t=10324&start=30#p18056 (evtl. nur bei älteren Versionen einschlägig; habs bei LO6021 noch nicht entdeckt)

OT, Stand 25.3.18, Download LO6021: TEXTJOIN (TEXTVERKETTEN) heißt in LO auf deutsch VERBINDEN.
MfG Lupo - xxcl.de Win10ProLO6021



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste