Seite 1 von 1

Makro (Excel erstellt) nicht löschbar ...

Verfasst: Do 17. Mai 2018, 10:03
von ExcelWechsler
Ich habe alle Module, die ich finden konnte, gelöscht, aber beim Öffnen wir immernoch die Meldung mit den deaktivierten Modulen angezeigt. Ich weiss nicht mehr weiter. Ich hatte in der Ur-Version im xlsm-Format unter Excel ein einziges Modul eingefügt. Und jetzt wollte ich es rausschmeißen, aber es geht nicht.

Hat jemand noch einen Tipp für mich, wie ich einfach alles Makroartige entferne?

Danke euch herzlich!

Re: Makro (Excel erstellt) nicht löschbar ...

Verfasst: Do 17. Mai 2018, 10:36
von mikele
Hallo,
zunächst speicherst du (wenn nicht schon geschehen) die datei als .ods ab (eine Sicherheitskopie ist auch keine schlechte Idee).
Dann änderst du den Dateinamen in .zip. Wenn du die gepackte datei nun aufrufst sieht du die interne Struktur der Datei.
Es sollte es (ggf.) einen Ordner "Basic" geben, der alle Makros enthält und den du nun löschen kannst.
In der Datei settings.xml sollte sich darüber hinaus eine Zeile geben:
<config:config-item config:name="VBACompatibilityMode" config:type="boolean">true</config:config-item>
Diese Zeile ebenfalls löschen.
Anschließend die Datei wieder in .ods umbenennen und alles sollte schick sein.

P.S.: ob den VBACompatibilityMOde auch woanders ausschalten kann, habe ich noch nicht gefunden

Re: Makro (Excel erstellt) nicht löschbar ...

Verfasst: Do 17. Mai 2018, 10:58
von Lupo
Mit dem kostenlosen

https://office.live.com/start/Excel.aspx

Deine Datei öffnen und speichern. Excel-Online kann kein VBA; also sollte es die Datei auch (oder auch nur) als .xlsx speichern können (möglicherweise auch direkt als .ods).

Re: Makro (Excel erstellt) nicht löschbar ...

Verfasst: Do 17. Mai 2018, 15:22
von ExcelWechsler
Danke euch!
mikele hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 10:36
zunächst speicherst du (wenn nicht schon geschehen) die datei als .ods ab (eine Sicherheitskopie ist auch keine schlechte Idee).
Dann änderst du den Dateinamen in .zip. Wenn du die gepackte datei nun aufrufst sieht du die interne Struktur der Datei.
Es sollte es (ggf.) einen Ordner "Basic" geben, der alle Makros enthält und den du nun löschen kannst.
In der Datei settings.xml sollte sich darüber hinaus eine Zeile geben:
<config:config-item config:name="VBACompatibilityMode" config:type="boolean">true</config:config-item>
Diese Zeile ebenfalls löschen.
Anschließend die Datei wieder in .ods umbenennen und alles sollte schick sein.
Das wäre großartig. Aber nach der Umbenennung (habe bereits .ods) wechselt .zip mit .cpgz und ich kann es nicht öffnen.
Lupo hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 10:58
Mit dem kostenlosen https://office.live.com/start/Excel.aspx Deine Datei öffnen und speichern. Excel-Online kann kein VBA; also sollte es die Datei auch (oder auch nur) als .xlsx speichern können (möglicherweise auch direkt als .ods).
Da sich sehr sensible Daten in der Datei befinden, möchte ich diese nicht online öffnen, auch wenn das eine seriöse Quelle zu sein scheint.
Sonst wäre das eine gute Lösung.

Kann ich denn nicht einfach alle Makros entfernen? Mit Libreoffice?
Oder wäre das nur mit Excel gegangen?

Re: Makro (Excel erstellt) nicht löschbar ...

Verfasst: Do 17. Mai 2018, 19:06
von RPP63
Moin!
Auch als Wechsler wirst Du doch noch Zugriff auf einen Rechner mit Excel haben?
Dann speichere die .xlsm als .xlsx und gut ist's.
Sensible Daten hin oder her:
Wenn Du die Datei in vollem Zugriff hast, kann es doch mit der Sensibilität nicht so arg bestellt sein!

Gruß Ralf

Re: Makro (Excel erstellt) nicht löschbar ...

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 12:17
von mikele
Hallo,
Aber nach der Umbenennung (habe bereits .ods) wechselt .zip mit .cpgz und ich kann es nicht öffnen.
Wie geht das? Automatisch?
Mit welchem Betriebsystem arbeitest du? Wie gehst du beim Umbenennen vor?

Re: Makro (Excel erstellt) nicht löschbar ...

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 13:38
von balu
Mahlzeit ExcelWechsler,
aber beim Öffnen wir immernoch die Meldung mit den deaktivierten Modulen angezeigt.
Könnte es sein, das Du in Excel, genau so oder so ähnlich wie in Calc, das Makro einer bestimmten Datei-Aktion zugeordnet hattest?
Was ich damit meine ist folgendes.
-> Wenn die Datei vollständig geladen ist, führe das Makro aus.
-> Wenn die Ansicht erstellt wurde, fuhre das Makro aus.
Das sind jetzt ja nur 2 Beispiele von vielen, die aber automatisch ausgeführt werden, wenn z.B. die Datei geöffnet wird. Und wenn diese Zuordnung noch existiert, dann kommt es automatisch zu einer Fehlermeldung wenn das dementsprechende Makro (Modul) nicht mehr existiert.

Mach doch mal folgendes.
-> Öffne die Problemdatei
-> Menüleiste
-> Extras
-> Anpassen
-> Wechseln auf den Reiter: "Ereignisse"
Dort gibt es eine sehr lange Liste zu sehen, die ungefähr so aussieht.
Makro-Zuordnungen.jpg
Makro-Zuordnungen.jpg (136.36 KiB) 300 mal betrachtet
Da kann mann ein Makro automatisch ausführen lassen. Und wenn dort noch ein Eintrag zu dem Makro existiert, dann lösche dieses.



Gruß
balu