❤ Unterstütze jetzt das LIBREOFFICE-Forum ❤

rückwärts Referenzen oder `wer auf die Zelle Zugreift`

CALC ist die Tabellenkalkulation, die Sie immer wollten.
Antworten
söpa
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 14:49

rückwärts Referenzen oder `wer auf die Zelle Zugreift`

Beitrag von söpa » Mi 9. Jan 2019, 14:59

Liebe ExpertInnen,

ich suche gerade eine Möglichkeit herauszufinden `wer auf die Zelle Zugreift`

also wenn ich in der Tabelle2 bspw. in der Zeile C3
eine Formel verwende, wie bspw. : =SUMME( $Tabelle1.B2:$Tabelle1.B200)
so hätte ich gerne die Möglichkeit gehabt
in der Tabelle1 in der Zelle bspw. B7 (also überall zwischen b2-b200) ermitteln zu können, dass
der Wert Dieser Zelle wird in der Tabelle2 Zelle C3 (und ggf. weitere .... ) verwendet

wie kann ich es tuen ?

vielen Dank für Ihre Hilfe

Helmut_S
Beiträge: 393
Registriert: Di 9. Feb 2016, 19:27

Re: rückwärts Referenzen oder `wer auf die Zelle Zugreift`

Beitrag von Helmut_S » Mi 9. Jan 2019, 15:57

Hallo, versuche es mal mit dem Menue "Extras" -> Detektiv -> Spur zum Vorgänger oder Spur zum Nachfolger, vielleicht genügt dir das.?
Gruß Helmut
LO 6.4.4.2

söpa
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 14:49

Re: rückwärts Referenzen oder `wer auf die Zelle Zugreift`

Beitrag von söpa » Mi 9. Jan 2019, 16:18

hi Helmut,
vielen Dank für den Tipp, leider komme ich mit dem Detektiv nicht weiter.
es wird zwar (beim Spur zum Nachfolger) der bertoffener Bereich markiert,
jedoch weis ich nicht wie ich die Liste der Tabellen / Zellen / Formeln angezeigt bekomme,
die diesen Bereich referenzieren
VG

Helmut_S
Beiträge: 393
Registriert: Di 9. Feb 2016, 19:27

Re: rückwärts Referenzen oder `wer auf die Zelle Zugreift`

Beitrag von Helmut_S » Fr 11. Jan 2019, 15:30

Hallo söpa, du hast recht, der Menuebefehl "Detektiv" ist sozusagen eine Einbahnstraße ausgehend von der Zelle, die eine Formel enthält, in Richtung Bereich der in die Formel eingebundenen Zellen. Wenn ich dich richtig verstanden habe, möchtest du in die andere Richtung fahren. Soviel ich weiß, (ich sage ausdrücklich "soviel ich weiß") gibt es das nicht unter LO. Aber es könnte natürlich leicht möglich sein, dass profundere Kenner von LO dir eine andere und bessere Lösung aufzeigen können. Wozu du eine solche Funktion gebrauchen könntest, übersteigt leider meine Phantasie und da du kein Wort darüber verloren hast, wozu du diese Funktion brauchst, wird es auch für kompetentere Forumsteilnehmer schwierig sein, dir alternative Wege oder Lösungen aufzuzeigen.
Ich verabschiede mich mit freundlichen Grüßen, Helmut
LO 6.4.4.2

söpa
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 14:49

Re: rückwärts Referenzen oder `wer auf die Zelle Zugreift`

Beitrag von söpa » Mo 14. Jan 2019, 17:32

Hallo Helmut,
vielen Dank für deine Antwort.
du hast recht, ich habe meine Aufgabe viel zu sehr vereinfacht.
letztendlich geht es mir um ein Mehr-Tabellen-Dokument.
in einigen Tabellen sind Daten, die in anderen Tabellen und Zellen weiter verwendet (verarbeitet) werden.

zum Beispiel:
Daten in der Tabelle_1:a und Tabelle_1:b - Daten
und Tabelle_1:c =a1-b1 - und das bis 300

in weiteren Tabellen wird dann bspw. die Summe aller Differenzen verwendet.
leider, häufig ist es so, dass die selbe Logik oder die Verwendung der Daten einfach wiederholt wird,
also mehrfach in jeder Zelle gleich neu-berechnet wird - zum Beispiel die og. Summer aller Differenzen :
=SUMME($Tabelle_1:c$1:c$300)
steht mehrfach als soche Formel am mehreren Stellen in weitern Tabellen.
(ich sage leider, weil ich hätte lieber diese eine Formel nur ein einziges mal implementiert und weiter nur den berechneten Wert aus der Implementierungszelle verwendet - aber vielleicht ist das auch falsch nach LO Denkweise)

also, in weiteren Tabellen steht og. Formel an mehreren Stellen,
wenn ich ein 301 Element einfüge, sehe ich nicht, dass es irgendwo gar nicht berücksichtigt wird.
wenn ich aber die Stelle finde, die es referenziert - ist klar, warum.

nun bleibt aber die Frage:
welche Zellen muss ich noch anpassen (Bereich erweitern)?
also wie finde ich heraus, wer (also welche Tabellen in diesem (!!) Dokument und welche Zellen darin) den Bereich Tabelle_1.c$1:c$300 noch referenziert ?

LO an sich kann die Frage (für sich!) prima lösen,
denn sollte ich die C Spalte ausschneiden und in D einfügen - verändert der LO alle (!!!) Formeln in allen Tabellen automatisch auf die Nutzung nun Tabelle_1.d$1:d$300 Bereiches
also für mich sieht es so aus , dass Office tut es schon immer, nur - ich (dummer User) weiß weder, wie es heißt, noch wie ich es automatisch machen lassen (oder mir anzeigen) kann.

ich weiß, meine Erklärung ist sehr verwirrend und chaotisch - so ist auch mein LO Grundwissen.
ich hoffe, ich konnte wenigstens erklären, Wozu ich eine solche Funktion gebrauchen könnte.

vielen Dank fürs Mitdenken im voraus.
VG

noribert
Beiträge: 1
Registriert: So 26. Apr 2020, 21:53

Re: rückwärts Referenzen oder `wer auf die Zelle Zugreift`

Beitrag von noribert » So 26. Apr 2020, 22:20

Wenn du wissen möchtest, welche Zellen auf die Zelle Tabelle1.C9 referenzieren:

Du machst mit Bearbeiten · Suchen & Ersetzen... den Suchen & Ersetzen Dialog auf.
Dann trägst du Tabelle1.C9 bei "Suchen nach" ein.
Dann klappst du in diesem Dialogfenster "Weitere Optionen" auf, wählst bei "Suchen in:" "Formeln", und aktivierst außerdem "In allen Tabellen suchen".
Damit werden dir in allen Tabellen jene Zellen gesucht, die eine Formel drin haben und in der Formel Tabelle1.C9 vorkommt. So solltest du die Zellen finden. Viel Erfolg.

Wanderer
Beiträge: 420
Registriert: Di 11. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Berlin

Re: rückwärts Referenzen oder `wer auf die Zelle Zugreift`

Beitrag von Wanderer » Mo 27. Apr 2020, 07:40

söpa hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 17:32

(ich sage leider, weil ich hätte lieber diese eine Formel nur ein einziges mal implementiert und weiter nur den berechneten Wert aus der Implementierungszelle verwendet - aber vielleicht ist das auch falsch nach LO Denkweise)
wenn Du einfach nur an einer Stelle ändern willst, kannst Du mit benannten Bereichen z.B MyInput arbeiten. Wenn Du dann einfach. MyInput in Deiner Formel verwendest, wird der Bereich passend eingesetzt.

Wenn Du wirklich nur einmal rechnen willst, würde ich eine zusätzliche Spalte oder Tabelle für die Zwischenergebnisse verwenden, die man auch ausblenden kann, wenn die Formel fertig sind.

Mfg, Jörn

PS Falsch ist das nie. Je aufwendiger ein Zwischenergebnis berechnet wird (SVERWEIS, Matrixfunktionen) desto eher lohnt sich das zwischenspeichern.
LO 6.0.7 (32Bit) Win8.1 Pro 32 Bit/ LO 6.3.2 Win10 64Bit / LO 6.0.7 Win7 Pro 64 Bit

Antworten