Libreoffice Linux Zugriff auf MySQL Linux

Base ermöglicht es Ihnen, Ihre Daten in einer Datenbank direkt mit LibreOffice zu bearbeiten.
Antworten
chralt
Beiträge: 8
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 19:56

Libreoffice Linux Zugriff auf MySQL Linux

Beitrag von chralt » So 6. Jan 2019, 22:54

Hallo Zusammen,


ich habe mein Linux leider ne installieren lassen, das "home-Verzeichnis" habe ich übernommen und soweit funktioniert alles wieder außer ...
Ich suche wieder mal nach der richtigen Verbindung um mit Linux (OpenSuse) Libreoffice auf MySQL (Debian8) zuzugreifen.

Die bisher verwendeten mysql-connector-linux_4-3_x86.oxt bzw mysql-connector-linux_4-3_x86_64.oxt funktionieren leider nicht mehr.

Alle möglichen anderen die ich bisher mal verwendet hatte funktionieren ebenfalls nicht (mehr)

Ich stehe also leider ziemlich auf dem Schlauch.

Gruß
chra

nikki
Beiträge: 930
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Libreoffice Linux Zugriff auf MySQL Linux

Beitrag von nikki » Mo 7. Jan 2019, 11:13

Hallo,

vielleicht hilft das Nachlesen im Handbuch „Base“ (Datenbank).
Gruß

------------------------------------------------------------------------------
Win.10 Prof. 64-bit, LO 6.3.2 (x64), LO 6.2.6 Portable, AOO 4.1.6

RobertG
Beiträge: 1936
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:37
Kontaktdaten:

Re: Libreoffice Linux Zugriff auf MySQL Linux

Beitrag von RobertG » Mo 7. Jan 2019, 16:15

Hallo *,

Zugriff auf MySQL geht aus meiner Erfahrung am besten zur Zeit über JDBC. Allerdings steuere ich hier nicht MySQL sonder MariaDB auf dem eigenen Rechner (als Server) an. Die Verbindungsschritte habe ich im Handbuch beschrieben - da liegt immer eine Überarbeitungsfassung auf meiner Website. Die letzte Überarbeitung habe ich gestern hoch geladen.

Die direkte Verbindung ist ab der Version 6.2.* in den Originalpaketen dabei. Leider erhalte ich mit der direkten Verbindung aber nur einen Lesezugriff.

Die Verbindung kann ja auch problemlos hinterher noch gewechselt werden.

Gruß

Robert
Zuletzt geändert von RobertG am Di 8. Jan 2019, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.

bmk
Beiträge: 6
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:00

Re: Libreoffice Linux Zugriff auf MySQL Linux

Beitrag von bmk » Di 8. Jan 2019, 17:44

Hallo,

das Problem hatte ich auch schon:
http://linux-club.de/forum/viewtopic.php?f=88&t=122620

Ich hatte mich dann zunächst mit dem unixODBC-Treiber beholfen:
  • Installation des Pakets unixODBC
  • Treiber von der Oracle-Homepage: mysql-connector-odbc-8.0.13-linux-glibc2.12-x86-64bit.tar.gz
  • Manuelle Änderungen in den Konfigurationsdatein in /etc/unixODBC

Code: Alles auswählen

odbcinst.ini:

[MySQL]
Description = ODBC Driver for MySQL
Driver = /usr/lib64/libmyodbc8w.so

Code: Alles auswählen

odbc.ini:

[MySQL-test]
Description = MySQL database test
Driver = MySQL
Server = localhost
Database = test
Port = 3306
Socket = /run/mysql/mysql.sock
Option = 3
Charset = UTF8

Grüße bmk

chralt
Beiträge: 8
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 19:56

Re: Libreoffice Linux Zugriff auf MySQL Linux

Beitrag von chralt » Di 8. Jan 2019, 21:13

Hallo Zusammen,


erst einmal vielen Dank für die Hilfe.

Das mit dem nachlesen in Handbüchern ist so eine Sache: die Links in dem aktuellen Handhuch zu Libreoffice Base führen mich leider nicht weiter, in den Erweiterungen ist kein Connector zu finden, die Beschreibungen der Installation sind für mich zu ungenau. Das soll wirklich keine negative Kritik an den Schreibern sein, ich zolle hiermit allen Mitwirkenden Respekt!

Für den einen oder anderen beschriebenen Schritt wird Wissen vorausgesetzt welches mir einfach fehlt.

Ich habe mich gestern Abend 2 Stunden daran versucht das Ganze zum Laufen zu bekommen - vergebens. Je nach Verbindungseinstellungen in der Base-Datei gibt es unterschiedliche Meldungen (frei übersetzt):
MysqlODBC: (Name Datenquellenicht gefunden und kein Standard-Treiber spezifiziert
JDBC: Treiberklasse konnte nicht geladen werden.


die MySQL-Workbench 6.3.10 funktioniert problemlos. Kann man LO vielleicht an den selben Treiber hängen oder ist der in der MySQL-Workbench "fest verdrahtet"?

@Robert

"meiner Website." welche?

Gruß
chralt

bmk
Beiträge: 6
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:00

Re: Libreoffice Linux Zugriff auf MySQL Linux

Beitrag von bmk » Mi 9. Jan 2019, 13:51

Hallo,

vielleicht hilft diese Anleitung weiter (für JDBC):
https://techsparx.com/blog/2016/08/libr ... mysql.html

Jedenfalls muss der Treiber in LO unter
Extras --> Optionen --> Erweitert --> Class Path eingetragen werden
(btw: was sagt: $env | grep CLASSPATH ?)

Wichtig ist, im Konfigurationsdialog nicht JDBC, sondern MYSQL und erst dann JDBC auszuwählen.

Dabei kann man zuerst testen, ob der Treiber geladen werden kann.

Bei unixODBC muss genau darauf geachtet werden, dass die Eintragungen in den ini-Dateien (Pfade!!!) stimmen.
Bei den mariadb-Treibern von der mariadb-Homepage funktioniert bei mir der Debian-65-Treiber.

Ich benutze openSUSE Leap 15.

Grüße bmk

RobertG
Beiträge: 1936
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:37
Kontaktdaten:

Re: Libreoffice Linux Zugriff auf MySQL Linux

Beitrag von RobertG » Mi 9. Jan 2019, 16:33

Habe gerade einmal nachgeschaut:
Das mit der Einbindung eines Java-Archives habe ich tatsächlich nicht ausführlich bei MySQL, der ersten beschriebenen externen Datenbank des Handbuches, stehen, sondern leider erst (vom Prinzip her) im Anhang bei der Datenbankverbindung zu einer externen HSQLDB - mit Screenshot. Zu MySQL steht das entsprechend im Text mit einem Satz:
Gegebenenfalls kann das Java-Archiv auch separat über Extras → Optionen → LibreOffice → Erweitert → Java Optionen→ Class-Pfad in den Class-Path aus jeder beliebigen Stelle der Festplatte übernommen werden. Für diese Option sind dann auch keine Systemverwalterrechte notwendig.
Auch den Connector für MySQL habe ich nicht mit einem Link in den Anleitungen stehen, weil ich unter Linux die MariaDB nutze. Könnte ich gegebenenfalls ergänzen.

Mit dem Assistenten kann die Verbindung über MySQL - JDBC und auch direkt über JDBC erfolgen. Das sieht dann im Handbuch als Hinweis so aus:
Der JDBC-Zugang mit MySQL/MariaDB kann auch direkt über die Auswahl JDBC statt des Untermenüs MySQL → JDBC erfolgen. Dies kann besonders dann sinnvoll sein, wenn dem Treiber Parameter mitgegeben werden sollen.
Ohne Parameter trennt z.B. der JDBC-Treiber wie auch der direkte Treiber zu einer MySQL-Datenquelle im Internet nach recht kurzen Pausenzeiten die Verbindung. Mit der folgenden Einstellung wird dies vermieden:
jdbc:mysql://«Host der Datenbank»:3306/«Datenbankname»?autoReconnect=true
Probleme beim Verständnis mit dem Handbuch bitte direkt ansprechen - nur dann kann ich sie auch beseitigen.

... und meine Website steht direkt hier als Signatur drunter (Weiterentwicklung Handbuch), mit der aktuellsten Fassung zum Handbuch Base, weil ich der Autor für den Inhalt bin und andere nur hin und wieder einmal nach sprachlichen Mängeln sehen ...

Ergänzung: Ich habe das Fehlende gerade eben ergänzt und hoch geladen. In der Anleitung zum Kontakt zu MySQL findest Du jetzt auch einen Hinweis, woher Du den Connector bekommst und (mit Screenshot) einen Verweis, wie der in LO eingebunden wird.

Gruß

Robert

Antworten