LibreOffice Base

Base ermöglicht es Ihnen, Ihre Daten in einer Datenbank direkt mit LibreOffice zu bearbeiten.
Antworten
Andre52
Beiträge: 4
Registriert: Do 9. Aug 2018, 09:46

LibreOffice Base

Beitrag von Andre52 » So 12. Aug 2018, 11:31

Hallo,

ich bin vor sechs Wochen auf Linux Mit 18.3 (32 BIT) Umgestiegen.

Der Prozessor hat 1,8 GHZ, Grafikkarte 512MB und ich habe 5GB DDR2 RAM drin.

Ich habe LibreOffice 6, 32BIT

Ich wollte jetzt bei LibreOffice Base eine Datenbank (Adressbuch) erstellen das geht auch ich kann sie auch Öffnen aber sobald ich sie Bearbeiten möchte Stürzt sie ab und dabei habe ich mal unter Optionen mal nach gesehen und Festgestellt das er den Bezug zum Java Verliert ich muss das jedes mal wieder neu Aktivieren.

Was kann man da machen?


Mfg Andre Hermanns



RobertG
Beiträge: 1675
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:37
Kontaktdaten:

Re: LibreOffice Base

Beitrag von RobertG » So 12. Aug 2018, 14:19

Hallo Andre,

das ist schon merkwürdig, dass der Kontakt zu Java nicht hinhaut. Von welcher Quelle beziehst Du die LO-Version? Vermutlich aus den Mint-Paketen.

Versuche einmal die Pakete von de.libreoffice.org. Lade Dir die Version 6.1 herunter (z.B. http://downloadarchive.documentfoundati ... 3/deb/x86/), entpacke das Gesamtpaket, nimm die *.deb-Päckchen und lege sie in einem Verzeichnis ab, in dem Du nur Pakete ablagerst, die Du mit Deinem Paketmanager installieren willst. Melde Dieses Verzeichnis bei deinem Paketmanager als Datenquelle an und installiere die Version von LO.

Es gibt immer wieder kleine Bugs in den Versionen, die für die Distributionen zusammengestellt werden. Wir hatten gerade noch in der internationalen Users-Liste einen Bug bei Formularfeldern in den deb-Paketen von Debian, der vor einem Jahr für LO gefixt wurde, bei den Debian-Paketen aber noch bei der aktuellen 6.1-Version auftauchte.

Gruß

Robert

Andre52
Beiträge: 4
Registriert: Do 9. Aug 2018, 09:46

Re: LibreOffice Base

Beitrag von Andre52 » So 12. Aug 2018, 16:07

Hallo,

ich habe das LibreOffice über Linux Mint rein geholt ich hab dafür eine PPA Angelegt bei Anwendungspaketquellen.

Weil ich die Hoffnung hatte da drüber nichts falsch machen zu können.

Ich hab vor sechs Wochen komplett nach Linux gewechselt vorher war ich bei Windows aber die Letzten Jahre nur noch von Betriebssystem her Ansonsten hatte ich die letzten jahre schon nur noch open source Programme.

Jetzt muss ich mir da halt neu ein Arbeiten.

MfG

Andre Hermanns

RobertG
Beiträge: 1675
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:37
Kontaktdaten:

Re: LibreOffice Base

Beitrag von RobertG » So 12. Aug 2018, 19:27

Hallo Andre,

es gibt neben der Installation innerhalb des Gesamtsystems auch die Installation als normaler User in Deinem eigenen Homeverzeichnis:

Pakete runter laden (eins für das Programm, eins für die Sprachunterstützung, eins für die Hilfe). Entpacken wie geschrieben, alle *.deb-Dateien in ein Verzeichnis packen. Dann einen Ordner "install" in diesem Verzeichnis erstellen. In diesen Ordner gehen und dort die Konsole starten:

Code: Alles auswählen

for i in ../*.deb; do dpkg-deb -x $i . ; done
Damit wird in dem Verzeichnis "install" LO installiert.
Du kannst dort in /opt/LibreOffice6.1/program/ das Shellscript "soffice" starten. Müsste durch Doppelklick gehen. Wenn die Version Deinen Wünschen entsprichst kannst Du Dir auch einen Link auf den Desktop legen.
Siehe auch https://wiki.documentfoundation.org/Ins ... arallel/de

Gruß

Robert

Andre52
Beiträge: 4
Registriert: Do 9. Aug 2018, 09:46

Re: LibreOffice Base

Beitrag von Andre52 » Mo 13. Aug 2018, 10:15

Hallo RobertG,

Danke für die Nachricht ich werde mir das mal durch lesen und dann machen.

Ich habe jetzt das jre von Linux drauf ich überlege aber ob ich mir das nicht mal direkt von Java Runter Laden solte.

Aller dings bin ich da Vorsichtig, ich habe jetzt Linux Mint 18.3 Sylvia Drauf ich hatte aber auch mal vorher Linux Mint 18.1 Cinnamon und da musste ich auf passen weil bei manchen Programmen ist der PC beim Nächsten Start einfach nicht mehr Hochgefahren und ich konnte alles neu Installieren und Einrichten.

Das hier ist die Mate Version die ich jetzt habe und die Läuft schon um einiges besser.

MfG

Andre Hermanns

RobertG
Beiträge: 1675
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:37
Kontaktdaten:

Re: LibreOffice Base

Beitrag von RobertG » Mo 13. Aug 2018, 12:11

Hallo Andre,

ich habe hier mit den bei meiner Distribution (SUSE 15) mitglieferten Java-Versionen bisher keine Probleme gehabt. Da würde ich eher erst einmal bei LO nachschauen.

Gruß

Robert



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste